Frohe Feiertage!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Gast-Acount
Login: hungergames Passwort: mockingjay
In-Play & Plot
Das Training ist beendet.In denn nästen Tagen finden die Interviews statt.
Vom 07.10.2012 bis zum 14.10.2012 wird das Einseltraining stattfinden.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 21 Benutzern am Fr Okt 19, 2012 11:12 am
Neueste Themen
» Jaron Philo Ilays Haus
Sa Feb 20, 2016 10:32 pm von Jaron Philo Ilay

» Plauderecke 2
Di Feb 09, 2016 5:28 am von Destiny Amber Wedke

» Charaktere vs. Distrikte
Mi Apr 29, 2015 3:08 pm von Ruby McOwe

» Avatare -> Liste
Mi Apr 29, 2015 3:02 pm von Ruby McOwe

» Ruby McOwe
Mi Apr 29, 2015 2:47 pm von Ruby McOwe

» FAQ and more
Mi Apr 29, 2015 12:27 pm von Ruby McOwe


Teilen | 
 

 Vorbereitungsräume für D4

Nach unten 
AutorNachricht
Julyra Milano



Anzahl der Beiträge : 1466
Anmeldedatum : 16.03.12
Alter : 23
Ort : Kapitol (ehemals Distrikt 1)

BeitragThema: Vorbereitungsräume für D4   Fr Apr 06, 2012 10:35 pm

Hier befinden sich alle 4 Vorbereitungsräume für die Tribute von Distrikt 4.
Nach oben Nach unten
Chino Reckless
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 26.10.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Sa Apr 21, 2012 1:45 pm

Chino zögerte. Er stand immer noch in dem sterilisierten, kalten Gang, der ins Endlose zu führen schien. Er hob die Hand zum Klopfen, senkte sie dann aber doch wieder, ehe er sie abermals anhob. Doch anstatt ein einfaches Pochen gegen die Metalltür auszuüben, legte er die Finger auf die eiskalte Klinke und drückte sie hinunter. Ein grünes Licht erschien und er zog die Hand zurück. Da erst verstand er, dass auf der Klinke ein Feld war, das wohl seine Fingerabdrücke abgenommen hatte, um ihn zu identifizieren. Er legte erneut die Finger auf die Klinke und drückte sie abermals herunter, trat dieses Mal aber auch wirklich ein. Ein grelles Licht fiel ihm entgegen. Im Gang war es wohl doch ziemlich düster gewesen, was er wohl nicht gemerkt hatte. Allerdings war das helle Licht nicht das Einzige, was ihm ins Auge stach. Die blutroten Haare einer jungen Frau gerieten in sein Blickfeld. Sie war wohl soeben dabei, Kostüme vor sich auszubreiten, aber außer ihm befand sich noch niemand im Raum. Die Frau sah nicht so schrill aus, wie die anderen Leute des Kapitols, doch ihr Haar war auffällig, wie bei jedem anderen Bewohner hier auch. Er ließ die Tür hinter sich absichtlich laut ins Schloss fallen, da es so schien, als sei sie ziemlich mit ihrer Arbeit beschäftigt. Er durchquerte zögerlich den kleinen Raum und verschränkte die Arme vor dem Bauch. Da erst bemerkte er, dass er noch immer barfuß herumlief. "Hey..", das war alles, was er hervorbringen konnte. Seine Augen waren noch derb gerötet von dem Heulkrampf, der ihn im Fahrstuhl erwischt hatte. Er sah vor der Stylistin vier Gewänder liegen. Zwei große, blaugrüne Tücher, zwei Kronen, zwei Dreizacke, zwei Gewänder mit Schuppen darauf und und und... Er hatte schon befürchtet, dass man ihn bei der Parade bloßstellen würde, doch wie es aussah, hatten sich die Stylisten einfach mal ein paar Wiederholungen der letzten Jahre angeschaut und einen Mix aus verschiedenen Kleidern hergestellt, was er gar nicht mal so schlimm fand.

_____________________
Chino Reckless / Distrikt 4 - Fischerei / 17 Jahre
Nach oben Nach unten
Julyra Milano



Anzahl der Beiträge : 1466
Anmeldedatum : 16.03.12
Alter : 23
Ort : Kapitol (ehemals Distrikt 1)

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Sa Apr 21, 2012 5:10 pm

Gemeinschaftsraum Arrow

[machts etwas, wenn ich gleich schreibe, dass du vom vorbereitungsteam hierhergeschickt wurdest und von denen ein bisschen hergerichtet wurdest, so ähnlich wie in den büchern?^^ weil dann kommen wir schneller voran Wink]

Nachdem ich die Kostüme von meiner Unterkunft heruntergetragen hatte, verzog ich mich in einen Teil der Vorbereitungsräume für Distrikt 4, wo ich alles noch einmal durchgehen konnte, bevor mein Team die Tribute nach einander zu mir schicken würde.
Ganz in meine Arbeit vertieft und in Gedanken bei der Begegnung mit Shawn und seiner kleinen Tochter, hörte ich erst, dass ich nicht mehr alleine war, als die Tür hinter mir ins Schloss fiel. Überrascht wandte ich mich um und erblickte einen großen Jungen, den ich als Chino Reckless erkannte. Ich lächelte ihn freundlich an und musterte seine Statur. Vielleicht würde ich heuer Glück haben und konnte wenigstens einem meiner Schützlinge mit meinen Kostümen helfen Sponsoren zu bekommen und zu gewinnen...
Nach seiner eher knappen Begrüßung ging ich auf ihn zu und stellte mich meinerseits vor: "Hallo, du bist Chino, nicht wahr? Ich heiße Julyra und bin die Stylistin für Distrikt 4. Freut mich dich kennenzulernen, auch wenn die Umstände nicht gerade ... na ja, die besten sind." Ich versuchte weiterzulächeln, was mir jedoch natürlich nicht gelang bei der Vorstellung, dass er in ein paar Tagen möglicherweise nicht mehr lebte. Ich schluckte und konzentrierte mich darauf, nicht schon wieder an das zu denken, schließlich wollte ich ihm und auch den anderen Tributen helfen, was jedoch sicher nicht mit einer pessimistischen Einstellung vonstattengehen würde.
"Das Team hat dich offenbar schon ein bisschen vorbereitet, wie ich sehe", erwähnte ich dann noch.
Nach oben Nach unten
Maius Reckless

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 31.01.12

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Sa Apr 21, 2012 6:49 pm

Is kein Problem (:
__________________
Maius schlug wie ein wildes Tier um sich. "Lasst los!", brüllte er, doch außerhalb des Raumes hörte ihn wohl niemand. Leute in Kitteln versuchten mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln, ihn festzuhalten, doch der Fünfzehnjährige werte sich wie ein zorneswütender Ehemann, der grade dem Liebhaber seiner Frau über den Weg gelaufen war. Maius schrie sich sie Seele aus dem Leib, bis der Druck auf seinem Körper von Händen schwächer wurde und das polternde Rumpeln und Machen um ihn verschwand. Er beruhigte sich, bis er sah, dass er nun alleine im Zimmer stand. Die Liege, auf die er sich hatte legen sollen, lag umgekippt auf dem Boden. Gerätschaften waren verstreut und alles war still. Er musste sich zusammenreißen, um nicht ein leises, fragendes 'Hallo' zu murmeln. Sein Haar war total zerzaust. Sie hatten es ihm schneiden wollen, was er nicht zugelassen hatte. Außerdem wollte man ihn rasieren. Ihn waschen. Wie peinlich war das denn?! War er ein kleines Kind, was dies alles nicht hatte selbst erledigen können?! Doch ehe er überlegen konnte, was er als nächstes tat, wurde eine Tür aufgerissen, die in zuhem Zustand aussah wie ein Teil der weißen Wand und Friedenswächter stürmten hinein. Sie griffen nach seinen Armen und zerrten ihn hinaus auf den Gang. Sie waren von einem ganz anderen Kaliber als die Stylisten, also ließ er es über sich ergehen und spürte den Luftzug, der sein weißes Krankenhaushemdchen zum Wehen brachte. Kurz darauf wurde eine weitere Tür aufgestoßen und man schmiss ihn unsanft hinein. Sein Kopf schlug hart auf dem Boden auf, wie sein restlicher Körper auch. Er stöhnte schmerzhaft auf und wandte sich auf dem Boden. Er hörte ein Stimme. Die Stimme seines Bruder. "Hey, Kleiner..", hörte er ihn sagen. "Ich heiße Maius du Arsch", meinte er und im selben Moment trafen sich ihre Blicke und sie grinsten. Dann wandte sich Chino an die Wächter. "Was sollte das?! Was, wenn ihr ihn verletzt hättet?!", doch schon waren sie wieder verschwunden. Chino seufzte und half Maius auf die Beine. Chino hatte noch immer seine Klamotten vom Morgen an und Maius war in ein langes, weißes Nachthemd aus dem Kaptiol gekleidet, was ihm die Stylisten übergestriffen hatten. Er sah etwas Rotes im Raum und dachte sofort an Blut, doch dann verfestigte sich sein Blick und er erkannte eine junge Frau. "Sorry für's Stören", meinte Maius mit einem leichten, schiefen Grinsen. Er setzte sich auf einen Hocker, den Chino ihm heranzog und sah ihn dankbar an. "Söddele.. Und von dir hängt also ab, ob wir gut aussehen?", fragte er sie und sein Blick wurde von schmerz überlagert, als ihm erneut ihre Situation bewusst wurde.
Nach oben Nach unten
Julyra Milano



Anzahl der Beiträge : 1466
Anmeldedatum : 16.03.12
Alter : 23
Ort : Kapitol (ehemals Distrikt 1)

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Sa Apr 21, 2012 8:14 pm

Da sprang erneut die Tür auf und Friedenswächter zerrten einen Jungen hinein und schubsten ihn auf den Boden. Vollkommen erschrocken riss ich die Augen auf, fing mich aber sofort wieder. Ich wusste, was geschehen sein musste, wenn die Friedenswächter die Tribute so behandelten: Der Junge hatte sich gegen das Vorbereitungsteam gewehrt.
Ich seufzte. Selbst wenn ich es sinnlos fand, dass man versuchte sich gegen mein friedliebendes Team zu wehren, das keiner Fliege was zu Leide tun konnte, fand ich es einfach nur barbarisch, dass die Friedenswächter danach so mit meinen Tributen umgingen.
Noch bevor die Tür wieder zugeschlagen wurde, erkannte ich Royce unter den Wächtern und warf ihm einen bösen Blick zu. Er und ich konnten uns sowieso nicht ausstehen. Ich würde mit ihm noch ein Wörtchen reden, wenn ich ihn das nächste Mal zu Gesicht bekam.
Chino begrüßte den Jüngeren mit einem "Hey, Kleiner", woraufhin dieser grinsend eine sarkastische Bemerkung abgab, während Chino sich verständlicherweise ebenfalls bei den Wächtern aufregte. Durch die Ähnlichkeit in den Gesichtern wurde mir plötzlich wieder bewusst, dass die beiden ja Geschwister waren. Das besserte meine Laune noch weniger, doch hatte ich mir nicht gerade eben noch etwas von wegen "pessimistischer Einstellung" gedacht?
Also konzentrierte ich mich wieder auf die beiden Jungs. "Ja, ich soll dafür sorgen, dass ihr gut ausseht, wobei ich denke, dass ihr das auch ohne mich schon gut hinbekommt", meinte ich und zwinkerte den beiden zu. Irgendwie konnte ich mir bei den Brüdern gut vorstellen, dass sie besonders beim (jungen) weiblichen Publikum mehr als super ankamen. Doch dessen ungeachtet, fuhr ich fort: "Aber vor allem will ich, dass ihr einen bleibenden Eindruck bei den Sponsoren und dem restlichen Publikum hinterlässt. Denn das ist eure beste Chance wieder lebend aus der Arena herauszukommen. - Womit wir bei euren Kostümen wären." Ich deutete auf die Gewänder auf dem Tisch und überlegte dabei, ob wir noch auf die weiblichen Tribute warten sollten oder ob ich den beiden Jungs die Outfits gleich anziehen lassen sollte. Ich entschied mich für Letzteres, schließlich war es meistens so, dass das Vorbereitungsteam bei den Mädchen länger herumwerkelte, bevor sie sie zu mir schickten.
"Habt ihr schon einmal etwas von Poseidon oder auch Neptun genannt gehört?", fragte ich plötzlich und sah den beiden ins Gesicht. In den Distrikten lernte man nichts über solche längst vergangenen Kulturen, zumindest war es mir in Distrikt 1 so ergangen. Doch als ich damals ins Kapitol gezogen war, hatte mich am Anfang nicht nur die Mode, sondern auch geschichtliche Dinge interessiert, die man irgendwie nur hier im Kapitol erfahren konnte.
Nach oben Nach unten
Chino Reckless
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 26.10.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Mi Apr 25, 2012 3:08 pm

Chino fuachte die Friedenswächter beinahe an und musste sich zusammenreißen, um nicht auf sie loszugehen, als Maius in den Raum geschleudert wurde. Er kümmerte sich sofort um ihn, doch nachdem er sich versichert hatte, dass es ihm gut ging seufzte er und stand wieder auf. Er packte Maius' Hand, die ihm sein Bruder nach obenhin entgegenstreckte und zog den Jüngeren auf die Beine zurück, klopfte ihim sachte auf die Schulter, ehe dieser sich auf einer Liege inmitten des Raumes hinsetzte. "Alles gut?", fragte Chino abermals und Maius nickte seufzend, sah starr auf den Boden. Plötzlich erklang wieder die warme Stimme der Stylistin im Raum. "Wie heißt du eigentlich, falls ich fragen darf. Mir widerspricht es, dich mit Redhead oder so anzusprechen", meinte er leicht lächelnd, ehe sie ihre Frage stellte. Einen Moment lang dachte er nach, kramte in seinen Gedanken nach diesen beiden von ihr genannten Namen. "Mhm.. Ich glaube, Grandpa hat sie mal erwähnt. Er erzählte immer vom 'Blauen Planeten', Neptun, und vom Herrscher der Meere, welche Poseidon hieß, doch näheres hatte er nie erwähnt." Es war schon ein ziemliches Stück, wenn Menschen aus dem Distrikt etwas über vergangenen Geschichten wusste, doch glücklicherweise konnte das Kapitol ihnen noch keine Erinnerungen rauebn, zumindest bis zum heutigen Tage. Und das war auch gut so. Was wären sie schließlich alle, wenn sie nur gute oder schlechte erinnerungen im kopf hätten? Richtig. Ein Wrack. Das wären sie so oder so.

_____________________
Chino Reckless / Distrikt 4 - Fischerei / 17 Jahre
Nach oben Nach unten
Julyra Milano



Anzahl der Beiträge : 1466
Anmeldedatum : 16.03.12
Alter : 23
Ort : Kapitol (ehemals Distrikt 1)

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Mo Apr 30, 2012 2:31 am

[okay xD]

Ich schmunzelte, als Maius Redhead zu mir sagte. Natürlich war das nicht meine echte Haarfarbe, aber mittlerweile liebte ich dieses Rot einfach. Und im Kapitol fiel man mit so einer Frisur auch nicht so stark auf wie in den Distrikten. Allerdings war Rot in den Haaren zur Zeit selbst im Kapitol eher seltener geworden. Aber ich war froh darüber, denn das half mir dabei ein individuelleres Image als Stylistin zu bekommen; es hob mich gewissermaßen von der Masse der anderen Stylisten und Designer ab.
"Ich heiße Julyra Milano, aber ich finde, wir sollten uns beim Vornamen ansprechen", sagte ich und freute mich, als Chino tatsächlich etwas über meine vorher gestellte Frage wusste.
"Du hast Recht", stimmte ich ihm zu und fuhr fort: "Vor ein paar tausend Jahren gab es eine alte Kultur - Griechen wurden sie genannt -, die hatte mehrere Götter, die sie verehrten. Einer davon war der Gott des Meeres namens Poseidon bzw. auch Neptun genannt von einer anderen Kultur namens Römer, welche die griechischen Gottheiten beinahe gleich übernommen haben. Aber genauer will ich da gar nicht drauf eingehen. Viel wichtiger sind eure Kostüme. Nun ja, da die Tribute aus Distrikt 4 Jahr für Jahr als irgendwelche Fische verkleidet wurden, wollte ich mir mal ein bisschen etwas anderes ausdenken und da kam ich eben auf Poseidon, den Gott des Meeres." Ich lächelte die beiden an und deutete auf den Tisch, auf dem die Kostüme bereit lagen.
"Ein typisches Symbol für Poseidon ist der Dreizack und wie der Zufall es so will, ist ja auch Distrikt 4 dafür bekannt, gut mit dieser Waffe umzugehen." Ich wandte mich wieder den beiden zu und fragte schelmisch: "Ich hoffe, ihr habt nichts dagegen Meeresgötter zu werden?"
Nach oben Nach unten
Maius Reckless

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 31.01.12

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Do Mai 10, 2012 8:32 pm

Sorry, dass ich jetzt erst schreibe, aber ich bin noch bis Mittwoch hier in Frankreich usw..
_________________________________
"Hi, Julyra", meinte Maius lächelnd und schüttelte ihre Hand, nahm sie einfach ohne zu fragen. Als sie von diesen Griechen erzählte hörte der Junge seinen großen Bruder leise seufzen. "Zeiten vor Panem? Sowas gab's mal?!", murmelte Chino elendig ironisch und stöhnte lang gedehnt. Dann beachteten sie beide die Stylisten erneut und konzentrierten sich auf jedes einzelne Wort, das sie von sich gab. Es war schon interessant, etwas über vergangene Zeiten zu erfahren. Früher hatte ihre Großmutter ihnen auch immer alte Geschichten und Begebenheiten von 'damals' geschildert und alle vier Brüder hatten aufmerksam gelauscht und d ie Ohren gespitzt. Dann aber kam sie auf die Bekleidungen für die Parade zu sprechen und Maius rutschte von der Liege, trat hinüber zu dem Tisch, der hinter der Rothaarigen stand und betrachtete die Kostüme. Zwei waren eindeutig für Mädchen angefertigt worden und zwei andere bestanden lediglich aus einem Tuch, einer Krone und einem Dreizack. Daneben lagen Armringe und alles mögliche an Zubehör. Von vielem konnte Maius nicht direkt erkennen, welches Zeug davon für sie und was davon für die weiblichen Tribute ihres Distriktes bestimmt war. "Der Dreizack also..", nuschelte er vor sich hin. Dann griff er nach der großen, metallenen Waffe und wunderte sich, dass sie um einiges schwerer war, als die Dreizäcke in ihrer Heimat. Dennoch hob er ihn an und trat ein Stück von seinem Bruder und der Rothaarigen weg, ehe er die Waffe in der Hand wog und sie hin und her bewegte. Dann drehte er sie und fuchtelte etwas damit herum. Der Raum war zu klein, alsdass er wirklich hätte den Dreizack bewegen können. Er wirbelte in einer einzigen, fließenden Bewegung herum, riss mit dem stumpfen Ende seinem Bruder die Füße vom Boden und stieß mit den drei Zacken nach dem nun am Boden liegenden. "Ich denke ich schaffe es, wie ein Gott zu wirken", sagte er grinsend und half seinem Bruder wieder auf die Beine.

_____________________
Maius Reckless / Distrikt 4 - Fischerei / 15 Jahre
Nach oben Nach unten
Julyra Milano



Anzahl der Beiträge : 1466
Anmeldedatum : 16.03.12
Alter : 23
Ort : Kapitol (ehemals Distrikt 1)

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   So Mai 13, 2012 12:30 pm

Maius trat neben mich und ich beobachtete ihn, wie er den silbernen Dreizack in seine Hand nahm und musterte. Er wog ihn in seiner Hand und ich lächelte. An seinem Blick konnte ich erkennen, dass er mit der Waffe durchaus vertraut war. Das war gut, denn das würde ihnen nur noch mehr Sponsoren einbringen, wenn sie sowohl bei der Parade als auch dann in der Arena mit dem Dreizack identifiziert werden konnten.
Allerdings erschrak ich zugegeben ein wenig und stieß einen überraschten Laut aus, als Maius plötzlich mit der Waffe im Raum herumjonglierte, seinen Bruder damit von den Füßen riss und sie dann vor seinen Hals hielt, nur um Chino kurz darauf die Hand zu reichen und ihm aufzuhelfen. Als ich meinen ersten Schock überwunden hatte, grinste ich die beiden an.
"Ich hab so im Gefühl, dass eure Kostüme gut ankommen werden", meinte ich lächelnd, denn man merkte es einfach instinktiv, wenn jemand sich mit der Waffe in der Hand wohl fühlte, weil er damit bereits vertraut war, oder ob er eher Angst hatte, irgendjemanden oder sich selbst damit zu verletzen. "Kannst du das auch?", fragte ich dann vorsichtshalber an Chino gewandt.

[out: kein problem Wink]
Nach oben Nach unten
Chino Reckless
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 26.10.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   So Mai 13, 2012 10:18 pm

Chino lachte, während Maius mit der metallenen Waffe im Zimmer herumfuchetelte, stöhnte aber schon beinahe zornig auf, als sein Kopf auf dem Boden aufschlug. Kurz darauf war er wieder auf den Beinen und musterte seinen Bruder. "Das hat der alles von mir", sagte Chino breit grinsend und boxte Maius gegen die Schulter. Dann wandte er sich zu der Stylistin um. "Ob ich sowas kann, ist das dein Ernst?", fragte er die Rothaarige vorwurfsvoll und wirkte beinahe etwas gekränkt. Dann warf er Maius einen Seitenblick zu, nickte kaum merklich und dann warf ihm sein kleiner Bruder den Dreizack zu. Im slben Atemzug griff Chino nach dem zweiten Exemplar, wirbelte herum und hatte in der nächsten Sekunde in jeder Hand eine der Waffen, schlängelte sich um sich selbst. In Windeseile bewegte er sich auf die Stylistin zu, drängte sie mit blitzschnellen Bewegungen an die Wand, schob einen Dreizack waagerecht hinter ihren Rücken, drückte sie daran, sodass sich der Waffengriff zwischen ihrer Wirbelsäule und der Wand befand, holte mit dem rechten Arm aus und hielt mit einem einzigen Ruck, der durch seinen ganzen Körper fuhr inne, ließ die drei Zacken vor ihrer Kehle abrupt schweben und atmete schwer ein und aus. Dann blickte er tief in ihre Augen. "Obich sowas kann?", fragte er sie etwas leiser, als er zuvor gesprochen hatte. Allmählich beruhigte sich sein Atem wieder und er schloss den Mund, sog die Luft nur noch leise durch die Nase ein. "Ich weiß nicht... Sag du es mir doch einfach." Er wandte den Kopf ein wenig zur Seite, hielt aber weiterhin Augenkontakt mit der Rothaarigen. "Vielleicht sollten wir so 'ne Nummer auch bei der Parade hinlegen, was meinst du?", fragte er seinen Bruder und als er dessen leises Lachen vernahm, senkte er die Waffen, trat von der Stylistin weg und legte die Dreizäcke ordentlich nebeneinander wieder auf den Tisch zurück.

_____________________
Chino Reckless / Distrikt 4 - Fischerei / 17 Jahre
Nach oben Nach unten
Julyra Milano



Anzahl der Beiträge : 1466
Anmeldedatum : 16.03.12
Alter : 23
Ort : Kapitol (ehemals Distrikt 1)

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Mo Mai 14, 2012 11:02 pm

Peinlich berührt sah ich ihn an, als Chino mich vorwurfsvoll fragte, ob ich die Frage ernst gemeint hatte. Oje, offenbar hatte ich da einen Nerv getroffen und ich wollte mich gerade dafür entschuldigen, als der silberne Dreiack durch den Raum flog und ich instinktiv schützend die Arme vor meinen Kopf hielt, nur um dann mitzubekommen, dass Chino ihn eh gefangen hatte, aber sich offenbar auch den anderen geschnappt hatte.
Plötzlich kam er auf mich zu und ich ging erschrocken zurück, bis ich die Mauer in meinem Rücken spürte. Doch das half nichts, denn einen Moment später sah ich den Dreizack schon auf mich zusausen und ich schloss trotz des Adrenalins, das durch meine Adern pumpte und meinen Herzschlag verdoppelte, die Augen und hob erneut meine Arme vor meinen Kopf.
Meine Gedanken überschlugen sich und während ich noch versuchte zu begreifen, was diesen Idioten dazu veranlasst hatte, so plötzlich auf mich, die ihm bloß helfen wollte, die Spiele zu gewinnen, loszugehen, bemerkte ein anderer Teil meines Körpers, dass der erwartete Schmerz ausblieb. Hastig öffnete ich meine Augen wieder und sah Chino böse an, der meinen Blick direkt erwiderte.
Ich ignorierte seine Aussage und verspürte plötzlich den Drang, Chino mit einem Degen anzugreifen. - Ich mochte es nicht schutzlos zu sein und dieser Drang kam wohl daher, dass ich wie jeder andere aus Distrikt 1, ebenfalls auf die Arena vorbereitet worden war. Da leider aber kein Degen weit und breit in Sicht war, musste ich mich damit zufrieden geben, ihm anders begreiflich zu machen, wo die Grenzen waren.
"Tu. Das. Nie. Wieder", teilte ich ihm mit fester Stimme mit und verschränkte die Arme vor der Brust. "Das vorhin sollte keine Beleidigung sein, also kein Grund hier gleich so eine Show abzuziehen. Ich finde es gut, dass ihr mit dem Dreizack umgehen könnt, aber nicht hier im Kapitol, habt ihr verstanden?", wies ich sie weiter zurecht. Hätten sie das vor anderen Kollegen von mir gemacht, die nicht aus den Distrikten stammten, so wusste ich, dass das schlimmere Folgen für sie gehabt hätte als bloß eine kleine Standpauke von mir. Und das wollte ich dann doch wieder nicht für sie. Allerdings blieb ich nicht lange in dieser Stimmung, denn ich wusste ja, dass Chino mir nicht wehtun hatte wollen. Dieses Verhalten kannte ich noch zu gut von den Jungs und auch Mädchen in der Schule, die sogar auf dem Pausenhof mit ihren Fähigkeiten prahlten. Ich hatte mich zwar nie an so etwas beteiligt, doch schutzlos wäre ich auch nie gewesen.
"Und solltest du das noch mal machen ...", fing ich an und wandte mich mit einem schiefen Lächeln wieder nur Chino zu, "... so sag ich nur so viel, dass ich durchaus auch in der Lage bin, mich zu verteidigen. Also pass auf!" Ich zwinkerte ihm zu.
Nach oben Nach unten
Lyra Shifft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 07.02.11
Alter : 22
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   Di Jun 19, 2012 3:48 pm



Sicht von d'Artagnan

Ich klopfte an die Tür und öffnete sie ohne auf eine Antwort zu warten. Ich bekam grade noch die zwei letzten Sätze der Stylistin mit. Fragend sah ich zu Chino und wieder zu ihr. "Das muss ich jetzt nicht verstehen oder??" Mein Blick schwiefte von beiden ab und wanderte zu Maius. Er stand bei einen Tisch mit den Kostümen darauf und lachte leise vor sich hin. Ich trat näher an den Tisch heran und betrachtete das Werk der Stylistin. Es sah viel versprechent aus. Als ich die beiden Dreizacke an. Ich dachte immer das bei der Parade jede Art von Waffen verboten waren, weil sich die Tribute schon vor der Arena umbrachten.
"Gute Arbeit!", sagte ich und drehte mich wieder zu den Dreien um. "okay, ihr solltet langsam für die Parade feritg werden. Schließlich sollten wir nicht zu spät kommen."

_____________________
Lyra Shifft

15 Jahre
Distrikt 11 (Landwirtschaft)


"Wie eine kleine Katze.", sagte mein Vater und lächelte.
Ich sah ihn schief an. "Aber ich kann nicht kämpfen, wie sie, nur schleichen und verstecken.", murrmelte ich leise zurück.



Joleen Lea Constin 17 Jahre
Distrikt 8
fröhlich & verträumt



d'Artagnan le Prive
Distrikt 4
Gewinner der 72. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vorbereitungsräume für D4   

Nach oben Nach unten
 
Vorbereitungsräume für D4
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Tribute von Panem RPG :: Spiele :: Verwaltungszentrum :: Vorberereitungsräume + Unterkünfte der Stylisten-
Gehe zu: