Frohe Feiertage!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Gast-Acount
Login: hungergames Passwort: mockingjay
In-Play & Plot
Das Training ist beendet.In denn nästen Tagen finden die Interviews statt.
Vom 07.10.2012 bis zum 14.10.2012 wird das Einseltraining stattfinden.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 21 Benutzern am Fr Okt 19, 2012 11:12 am
Neueste Themen
» Jaron Philo Ilays Haus
Sa Feb 20, 2016 10:32 pm von Jaron Philo Ilay

» Plauderecke 2
Di Feb 09, 2016 5:28 am von Destiny Amber Wedke

» Charaktere vs. Distrikte
Mi Apr 29, 2015 3:08 pm von Ruby McOwe

» Avatare -> Liste
Mi Apr 29, 2015 3:02 pm von Ruby McOwe

» Ruby McOwe
Mi Apr 29, 2015 2:47 pm von Ruby McOwe

» FAQ and more
Mi Apr 29, 2015 12:27 pm von Ruby McOwe


Teilen | 
 

 Cham's Zimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Cham's Zimmer   Sa Mai 05, 2012 9:59 pm

Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   Sa Mai 05, 2012 10:09 pm

--> von Parade

Kaum war ich in dem Zimmer, das wohl für mich gedacht war, zog ich mir schon das Kostüm von der Parade aus und kramte nur noch in Boxershorts im Kasten nach normalen Klamotten. Ich fand eine Jeans, ein dunkles Shirt und sogar meine alte Jeansweste, die wohl irgendwer hier her gebracht hatte.
Ich zog alles an, bevor ich mich ins Bett fallen ließ. Eigentlich war ich noch nicht müde, aber zu unmotiviert um etwas anderes zu tun und nach der Parade hatte ich auch nicht mehr viel Lust weiterhin zu stehen.
Morgen würde endlich das Training beginnen. Gut wir würden es kaum mehr brauchen, aber das war die perfekte Gelegenheit unsere Gegner einzuschüchtern, Verbündete zu finden und die Stärken unserer Konkurenten zu erkennen. Also wäre es dooch wichtig.
Nach einer Weile begann ich mich zu fragen, was wohl Kira gerade machte. Das sie bei dem Kommentar von Ben nach der Parade so ruhig geblieben war, hatte mich wirklich verwundert.
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   Sa Mai 05, 2012 11:38 pm

Ich fuhr hoch, als ein Klopfen an meiner Tür ertönte. Bevor ich jedoch herein oder etwas ähnliches sagen konnte, wurde die Tür bereits geöffnet und Kira stand mit verheultem Gesicht davor.
Erschrocken sprang ich auf und lief zu ihr hinüber. Ich zog sie in eine fest Umarmung und zog sie etwas ins Zimmer um die Tür hinter ihr schließen zu können.
"Was ist passiert?", wollte ich von ihr wissen. Was konnte sie in der kurzen Zeit so sehr aus der Bahn geworfen haben? War womöglich Ben oder das andere Mädchen oder gar Mordin wieder bei ihr aufgetaucht und hatten sie blöd angemacht. Vermutlich nicht, denn ich bezweifelte, dass sie so etwas zum Heulen bringen könnte.
Nach oben Nach unten
Cornell Marcinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 569
Anmeldedatum : 13.01.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   Sa Mai 05, 2012 11:49 pm

--> Kiras Unterkunft

Ich schloss die Augen, froh das ich zumindest nicht mehr allein war. Schluchzend lag ich in Chams Armen und dachte nach, was ich ihm jetzt eigentlich genau erzählen wollte. Erst nach einer Weile sagte ich: "Ich... Keine Ahnung."
Das war das einzige wozu ich jetzt fähig war zu sagen. Ich hatte mich dazu entschlossen, ihm erstmal nichts davon zu erzählen, dass ich meine Chancen in der Arena gleich null schätzte.
"Vermisst du nichts aus zuhause?" fragte ich ihn. Ich vermisste ja fast alles, selbst meine Mum Caroline.
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   Sa Mai 05, 2012 11:58 pm

"Eigentlich nicht", erwiderte ich auf ihre Frage und dachte kurz an meine Familie daheim. Meine Mutter, die sich von mir abkoppelte, seit ich denken konnte, Julius, der selbst zu feige war um in die Spiele zu gehen und lieber mich kämpfen lässt, und meine nervende älteste Schwester. Erstaunlicher Weise vermisste ich meinen toten Köter von all denen am meisten und das auch nur, weil ich es gewöhnt war, das er um meine Beine herum schlich. "Ich bin ehrlich gesagt einmal froh von dort weg zu kommen. Du nicht? Außerdem kommen wir in zwei oder drei Wochen eh wieder heim." Die Frage war nur ob lebendig oder in einer Holzkiste.
Nach oben Nach unten
Cornell Marcinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 569
Anmeldedatum : 13.01.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 12:03 am

"Ha!" ein kaltes Lachen entfuhr mir. "Nicht wirklich. Ich wäre jetzt schon irgendwie lieber zuhause. Bei meiner Schwester, und ja, sogar bei meiner blöden Mum!" sagte ich, immer noch weinend. Und ob wir in 2 oder 3 Wochen eh wieder heim kommen, war die andere Frage. Entweder in einem Holzsarg, oder lebendig. Für mich stehen die Chancen eher für den Holzsarg, dachte ich grimmig und verzog dabei eine Miene. Und ob wir zusammen nach Hause kommen würden, war ja noch einmal eine andere Frage.
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 12:14 am

"Hm", meinte ich und zog Kira mit aufs Bett. Es war bequemer als es auf den ersten Blick aussah, aber zum Glück nicht mehr so weich, wie die Betten im Zug.
"Sie vermissen dich bestimmt auch", meinte ich, da mir nichts anderes einfiel, was ich sagen könnte. Aber ich fragte mich, ob Heimweh wirklich der einzige Grunddafür war, dass sie nun weinend neben mir saß.
Ich reichte ihr ein Taschentuch aus der Box, die neben dem Bett stand, bevor ich sie fest drückte und genau das fragte: "Ist es wirklich nur Heimweh, oder beschäftigt dich noch etwas anderes?"
Nach oben Nach unten
Cornell Marcinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 569
Anmeldedatum : 13.01.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 12:27 am

"Na meine Mutter auf jeden Fall" meine ich sarkastisch, und lächele doch etwas bei dem Gedanken, dass sie mich vermissen könnte. Meine Mutter, die sich nie um Pia gekümmert hat, wenn es ihr schlecht ging, wenn immer ich das machen musste. Meine Mutter, die den ganzen Tag nur vorm Fernseher sitzt, und Chips frisst.
Dann riss Cham mich aus meinen Gedanken, mit der Frage, von der ich gehofft hatte, dass er sie nie stellen würde. Mein Kopf arbeitete auf Hochtouren. Was würde es für Folgen haben, wenn ich es ihm sagte? Was würde es für Folgen haben, wenn ich es ihm nicht sagte?
Ich ließ meine ganzen Sorgen deswegen über Bord fallen und sagte die Wahrheit.
"Nein, es ist nicht nur Heimweh. Die Auseinandersetzung heute morgen mit Mordin..." ich ließ den Satz in der Luft hängen. Komm Kira, jetzt hast du angefangen, jetzt musst du das auch beenden!
"Das heute morgen mit Mordin, da ging es darum, dass ich mich eigentlich schon selbst aufgegeben hab. Er hat sich Taktiken zurecht gelegt, wie er uns zusammen chippen könnte, und ich hab gesagt, dass er sich da nicht so reinzuknieen brauch, da ich eigentlich nicht mit dir zusammen gechipt werden möchte, weil ich möchte dass du gewinnst, weil ich eh keine Chance habe." Am Ende brach meine Stimme. Aber wenigstens hatte ich es geschafft.
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 12:42 am

Sie gab meiner Vermutung recht, dass es nicht nur das Heimweh war. Als sie meinte, es hätte etwas mit ihrer Auseinandersetzung mit unserem Mentor heute morgen zu tun, ballte ich wütend die Fäuste. Wenn er ihr irgeneinen Scheiß erzählt hätte oder sie beleidigt hatte, würde er dafür bezahlen.
Doch was Kira dann weiter sagte, hatte ich nicht erwartet. Beim besten Willen nicht. Entgeistert starrte ich sie einen Moment nur mit offenem Mund an. Wie konnte sie nur? Wir hatten eine Vereinbahrung! Wenn wir zusammen gechipt würden, wäre es toll und falls nicht, wollten wir beide bis zum Ende kämpfen. Egal wer unsere Gegner sein würden, selbst wenn wir es selbst waren. So lautete die Abmachung.
Ich schüttelte den Kopf und meine Verwirrung verwandelte sich fast augenblicklich in Zorn. Wütend sprang ließ ich sie los und sprang vom Bett auf.
"Was soll das heißen? Wir hatten eine Abmachung", brüllte ich sie an und merkte kaum, dass sich in meinen Augen auch die Tränen sammelten. Am liebsten würde ich sie an den Schultern packen und so lange schütteln, bis sie wieder vor hatte zu kämpfen. Stattdessen hackte ich meine Hände jedoch mit den Daumen bei den Taschen meiner Jeans ein, um sie nicht unkontrolliert herum zu schwingen.
"Verdammt das ist -", rief ich noch immer aufgewühlt, stockte aber, weil mir ein Kloß im Hals lag.
Nach oben Nach unten
Cornell Marcinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 569
Anmeldedatum : 13.01.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 12:47 am

"Es tut mir leid" flüsterte ich. Ich hatte diese Reaktion erwartet. Traurig schaute ich auf den Boden, 'Es tut mir leid' war das einzige was ich sagen konnte.
Genau das hatte ich befürchtet, das er sauer werden würde, aber er hatte die Wahrheit verdient. Vorhin im Zug war es mir schon schwergefallen, ihn anzulügen, aber jetzt hätte ich es beinahe fast gar nicht gekonnt.
"Soll ich gehen?" fragte ich und hob den Kopf ein wenig.
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 12:57 am

Kira füsterte leise eine Entschuldigung, aber das machte mich nur noch noch wütender. Wie konnte sie nur? Wir waren verdammt noch mal Karrieros. Wir gingen in die Spiele mit der Überzeugung wieder lebend zurück zu kommen. Das sie schon jetzt nicht mehr daran glaubte, tat weh. Nein eigentlich noch schlimmer, denn es fühlte sich wie Verrat an. Als hätte sie mich die ganze Zeit über belogen.
Als sie fragte, ob sie gehen sollte, nickte ich bloß. Es war vermutlich das Beste. Im Moment wollte ich sie einfach nicht mehr sehen. Und so mit dieser Einstellung könnte ich nicht länger mit ihr - ich glaubte nicht, dass ich mir die Liebe zu ihr erlauben könnte, wenn ich bei jedem Kuss, selbst jeder flüchtigen Berühung wüsste, dass sie sich schon aufgegeben hätte. Schließlich fügte ich noch einmal deutlich hinzu: "Geh."
Nach oben Nach unten
Cornell Marcinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 569
Anmeldedatum : 13.01.12
Alter : 22

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 1:02 am

(gott ey, ich hab ernsthaft voll Gänsehaut ^^)

Als er nickte, lief es mir kalt den Rücken hinunter. Als er noch einmal zur verdeutlichung sagte: "Geh.", stand ich langsam auf und ging zur Tür. Wenigstens wusste er jetzt die Wahrheit. Traurig machte ich die Tür auf, schaute jedoch noch einmal zurück ins Zimmer, zu Cham.
Dann machte ich die Tür hinter mir zu, und sackte auf dem Gang zusammen.

--> Gang (keine Ahnung obs den gibt, hab ihn jetzt einfach mal hingeschrieben^^)
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 1:13 am

(keine sorge, er ist kein arsch und wird ihr sicher nach kommen, wenn er sich etwas beruhigt hat ... und klar, du kannst gern einen gang erstellen Wink )

Kira stand wirklich auf und verschwand zum Glück aus dem Zimmer. Als sie in der Tür stehen blieb und mir noch einen traurigen Blick zu warf, starrte ich nur kalt zurück. Sie hatte mich hintergangen. So fühlte es sich zumindest an.
"Verdammte Scheiße", brüllte ich auf, kaum dass die Tür hinter ihr ins Schloss gefallen war. Das sie mich womöglich immer noch hören könnte, kümmerte mich in dem Moment nicht. Ich packte einfach den nächst besten Gegenstand und schleuderte ihn quer durch das Zimmer gegen die Wand. Zufrieden hörte ich wie er laut klierend abbrallte und dann mit einem lauten Geräusch auf den Boden fiel.
"So ein verfluchter Mist", fluchte ich lautstark weiter und trat mit voller Wucht gegen den Kasten. Das ich mir dabei die Zehen stauchte, machte mich noch wütender und ich trat noch zwei mal auf ihn ein, bevor ich laut Fluchend mit der Faust gegen die Mauer schlug. Eine kleine Einkerbung entstand und Putz und Farbe rieselten zu Boden.
"Und jetzt?", stieß ich noch immer wütend, aber schon leiser hervor. Ich durchquerte die Hälfte meines Zimmers und trat gegen das Bett, bevor ich mich mit einem Seufzer darauf fallen ließ. Das konnte doch nicht Wahr sein, oder?
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   So Mai 06, 2012 1:33 am

Einige Zeit blieb ich bloß auf meinem Bett liegen und versuchte an nichts zu denken. Was nicht wirklich klappte, stattdessen wanderten meine Gedanken immer wieder zurück zu dem Mädchen. An unsere Zeit im Zug und dem Kuss bei der Parade.
Sie war nicht ehrlich zu mir gewesen. ZWar hatte sie mcih nicht wirklich belogen, wenn man mal davon ausging, dass sie zum Zeitpunkt, als wir uns das Versprechen gaben, noch nicht aufgegeben hatte. Doch dennoch zerstörte das das Bild in meinem Kopf.
Ich seufzte noch einmal und richtete mich langsam wieder auf. Nicht sicher, ob ich damit leben konnte oder auf der Stelle mit ihr Schluss machen sollte. Beides erschien mir falsch.
Schließlich beschloss ich erst einmal das einzig richtige zu tun und zu überprüfen, ob sie bis in ihr Zimmer gekommen war. Wenn Ben oder Tacita etwas davon mit bekommen würden, hätte sie ein noch größeres Problem. Egal wie es nun um uns stand, das wollte ich auf keinen Fall.
Also stand ich auf und ging zur Tür.

--> Gang
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Cham's Zimmer   

Nach oben Nach unten
 
Cham's Zimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Zimmer 211

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Tribute von Panem RPG :: Spiele :: Trainingscenter :: 1. Etage-
Gehe zu: