Frohe Feiertage!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Gast-Acount
Login: hungergames Passwort: mockingjay
In-Play & Plot
Das Training ist beendet.In denn nästen Tagen finden die Interviews statt.
Vom 07.10.2012 bis zum 14.10.2012 wird das Einseltraining stattfinden.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 21 Benutzern am Fr Okt 19, 2012 11:12 am
Die neuesten Themen
» Jaron Philo Ilays Haus
Sa Feb 20, 2016 10:32 pm von Jaron Philo Ilay

» Plauderecke 2
Di Feb 09, 2016 5:28 am von Destiny Amber Wedke

» Charaktere vs. Distrikte
Mi Apr 29, 2015 3:08 pm von Ruby McOwe

» Avatare -> Liste
Mi Apr 29, 2015 3:02 pm von Ruby McOwe

» Ruby McOwe
Mi Apr 29, 2015 2:47 pm von Ruby McOwe

» FAQ and more
Mi Apr 29, 2015 12:27 pm von Ruby McOwe


Austausch | 
 

 Jaron Philo Ilays Haus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Caitlyn MacCought
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1578
Anmeldedatum : 08.02.11
Alter : 21
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Mo Nov 28, 2011 6:08 pm

(schrecklich^^)

Alles was ich will. Das klingt gut. Ich höre gar nicht mehr auf zu lächeln, doch dann folgt mein Blick Jarons und ich sehe auch die leere Couch.
"Oh - keine Ahnung" ich seufze. Warum hab ich Harry nur versprochen auf sie aufzupassen? Das ist ja viel schwerer als ich ahnte und eigentlich will ich jetzt auich gar nicht nach ihr suchen. Sie wird ihren Weg schon finden.
"Bestimmt ist sie nach Hause. Da würde ich zumindest hinwollen... Es wird ihr schon gutgehen. Die Wunden ahben ja auch schon angefangen zu heilen"
Ich nehme seine Hand und ziehe ihn leicht in Richtung Tür.
"Wo solls hingehen?"

=> Wald

_____________________
Caitlyn
Tochter des Bürgermeisters, 16 Jahre, D9
Outfit
-
Tye
Tribut für die 75. HG, 14 Jahre, D5
Outfit
-
Joyce
größter Wunsch: Stylistin, 17 Jahre, D12
Outfit

---
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Mi Nov 30, 2011 11:50 pm

Ich zog die Schultern ein wenig hoch und entgegnete mit einem: „Wahrscheinlich hast du recht. Ich würde auch alleine sein wollen.“ Nicht nur wahrscheinlich, genau so war es gewesen. Damals wollte ich auch einfach nur alleine sein, niemanden sehen, hören, sprechen. Auch Sams verschwinden hatte ich damals zunächst gar nicht wahrgenommen. Ich fragte mich, ob sie genauso reagiert hätte wie Clair. Ob sie auch um mich getrauert hätte? Und wo ist sie jetzt? Geht es ihr gut? Vermisst sie mich manchmal? Vielleicht war sie auch schon längst tot. Gestorben, irgendwo am Rande des Distrikts, und keinen hatte es interessiert, weil sie niemanden als mich hatte und ich sie nicht einmal vermisst hatte. Ich spüre Caitlyns warme Hand in meiner, was mich sofort aus meinen Gedanken zurückholt. „Das überlass ich dir. Jetzt bist du mal dran mit der Zielbestimmung.“ Ich grinse und folge ihr zur Tür.

-> Wald
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Mo Jun 25, 2012 4:18 am

(Ich hab wirklich nicht die geringste Ahnung, wo ich mit Jaron vorher war, also schreibe ich jetzt einfach hier weiter. Tut mir leid, falls ich damit jemanden übergehe! Neutral )

Nachdem ich das Haus betrete führt mich mein erster Weg ins Bad, wo ich mich zum Waschbecken runter beuge und den Wasserhahn aufdrehe, ich lasse kaltes Wasser über meine Handgelenke laufen und spritze mir etwas von dem kühlen Wasser ins Gesicht, bis ich mich wieder lebendig fühle. Ich richte mich wieder auf und betrachte mich im Spiegel. Kein Wunder, das sie mir das durchgehen lassen haben. Ich sehe absolut schrecklich aus. Meine Haut ist unnatürlich blass, meine Augen sind so matt, dass man das Gefühl haben könnte ich würde nichts mehr wahrnehmen. ich wende mich vom Spiegel ab und gehe ins Wohnzimmer, wo ich die Terrassentür weit öffne um durchzulüften und mich dann auf die Couch lege, während ich meinen Kopf auf eine der Lehnen stütze.
Nach oben Nach unten
Destiny Amber Wedke

avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Mo Jun 25, 2012 11:11 pm

( Der gute Jaron sollte auch mal die Schule besuchen! Very Happy Seine Seelenverwandte wird ihn demnächst mal besuchen kommen. In seiner Höhle der Mentor-Depression. Very Happy )

_____________________
Destiny Amber Wedke
Eine 15-jährige Rebellin aus Distrikt 9
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Di Jul 03, 2012 5:00 pm

( Er wird nicht aufmachen, schätze ich. Aber er hat ja seine Hintertür offen gelassen. Wink Ich lese gerade sie kommt nicht alleine?
Und ja, er wird sich demnächst wohl mal den Schulalltag antun, wenn ihn jemand morgens abholt, das er keine Chance hat einfach Zuhause zu bleiben. Very Happy )
Nach oben Nach unten
Destiny Amber Wedke

avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Di Jul 03, 2012 5:16 pm

( Na dann wird seine Hintertür ein paar nette Bekanntschaften machen. Very Happy Nein. Wir bringen dir dein Mädchen mit und Tristan, Ambers Freund. (: tzz.. soll das heißen einer von uns muss ihn zur Schule bringen..? xD )

_____________________
Destiny Amber Wedke
Eine 15-jährige Rebellin aus Distrikt 9
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Di Jul 03, 2012 5:26 pm

( Davon bin ich überzeugt. Seit wann hat Amber denn einen Freund ? Ich war definitiv zu lange weg. Caitlyn bringt ihr also auch mit. Und ja, Jaron wird gerne begleitet. Was soll er denn alleine in der Schule ? )
Nach oben Nach unten
Destiny Amber Wedke

avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Di Jul 03, 2012 5:27 pm

( We'll see. Plauderecke! )

_____________________
Destiny Amber Wedke
Eine 15-jährige Rebellin aus Distrikt 9
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Fr Jul 06, 2012 1:06 am

Für einen Moment fühle ich mich hellwach, also schlage ich die Augen auf, stehe auf und laufe Zielbewusst in die Küche. Der angestaute Hunger ist überwältigend. Nachdem ich mir einen Apfel aus der Obstschale geschnappt hatte, ihn abgewaschen und abgetrocknet hatte, bis ich herzhaft hinein und freute mich über den Geschmack. Nachdem ich noch einen weiteren gegessen hatte wurde ich allerdings schon wieder schläfriger. Ich beschloss nur noch eine schnelle Dusche zu nehmen und mich dann frisch geduscht ins Bett zu stürzen. Gesagt getan. Kurze Zeit später lag mein Kopf auf meinem Kopfkissen. Mir fiel noch ein, dass ich vergessen hatte die Terrassentür zu schließen, aber was sollte schon großartig passieren? Die größeren Tiere dieses Waldes trauten sich ohnehin nicht in geschlossene Räume. Es wäre mehr wie eine Falle für sie.
Nach oben Nach unten
Destiny Amber Wedke

avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Mi Aug 01, 2012 3:05 am

<- Caitlyns Haus <- Wald

Dafür, das Jarons Haus inmitten eines Waldes stand, sah es immer sehr sauber aus. Ich war versucht über mich selbst zu lachen. So eine Banalität! Das ganze Gebiet dieses Waldes lag in Stille, keine absolute Stille, aber eine Stille, wie man sie in einem eigentlich unbewohnten und ungestörten Wald zu erwarten hatte. Vogelgezwitscher, das aus den Baumkronen dringt. Mal war es ganz nah, dann war es weit entfernt. Das bekannte Rascheln aus dem Unterholz, das jeden geübten Jäger die Lauscher aufstellen ließ. Das Haus lag in völliger Stille, bis ich die Initiative ergriff und zunächst einmal klopfte, man musste ihn ja nicht gleich mit einem Klingeln aufschrecken. Er reagierte nicht darauf, was mich in meiner Euphorie ihn zu besuchen schon mal erheblich bremste. „Komm schon. Ich weiß das du da bist.“, sagte ich zu der Tür. Frustriert klopfte ich ein zweites Mal. Keine Reaktion. Ich trete einen Schritt zurück und drücke Entschieden die Türklingel. Ich gebe ihm etwas Zeit. Vielleicht hatte er zunächst nicht öffnen wollen, es sich aber anders überlegt und musste jetzt erst einmal zur Tür?
Als er auch nach dieser Zeit nicht öffnet, drehe ich mich zu Caitlyn und Tristan um und zucke mit den Schultern. „Lasst es uns über die Terrasse versuchen. Ich weiß das er da ist.“ Ich gehe um das Haus herum und bleibe etwas verwundert stehen. Die Hintertür steht offen. Aber wer sollte ihn hier schon besuchen, außer uns? Niemand sonst interessierte sich schließlich für ihn. Ich wollte mir nichts anmerken lassen, nicht einmal vor mir selbst. Nur wenige Schritte – Und schon stand ich in seinem Wohnzimmer. Etwas nervös kaute ich auf meiner Unterlippe. War das nicht sowas wie.. Einbruch?
„Jaron?“, rief ich in das Haus hinein und hoffte, dass nun Caitlyn übernehmen würde. Sie kannte sich hier sicherlich immer noch am besten aus.

_____________________
Destiny Amber Wedke
Eine 15-jährige Rebellin aus Distrikt 9
Nach oben Nach unten
Caitlyn MacCought
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1578
Anmeldedatum : 08.02.11
Alter : 21
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Fr Aug 17, 2012 6:15 pm

--> Caitlyns Haus --> Wald

Enttäuscht schaute ich auf die geschlossene Tür, als Jaron auf Ambers Klopfen nicht öffnete. Er war bestimmt gar nicht da und sie hatte sich nur geirrt.
Aber Amber war nicht so leicht zu bremsen. Sie ging mit uns im Schlepptau zur Terasse, wo ich verwundert feststellte, dass die Tür gar nicht zuwar, sondern ganz offen stand.
Kurzerhand ging sie in sein Wohnzimmer und ich folgte ihr sofort.
Als er sich auch diesmal auf Ambers Rufen nicht meldete, wurde ich ungeduldig. Die Tür hätte er bestimmt abgeschlossen oder zumindest zu gemacht, wenn er nicht da wäre! Also muss er ja im Haus sein.
"Jaron, komm schon her!" rief ich ebenfalls ins Haus und machte mich ohne eine antwort abzuwarten auf den Weg durch die Räume.
In der Küche war er nicht. Ich stieß die Tür um Bad vorsichtig auf, aber auch da war er nicht. Er würde doch wohl nciht immer noch im Bett liegen?!
Ich klopfte an seine Schlafzimmertüre, ganz so dreist wollte ich dann doch nicht sein und einfach in sein Zimemr stürmen.

_____________________
Caitlyn
Tochter des Bürgermeisters, 16 Jahre, D9
Outfit
-
Tye
Tribut für die 75. HG, 14 Jahre, D5
Outfit
-
Joyce
größter Wunsch: Stylistin, 17 Jahre, D12
Outfit

---
Nach oben Nach unten
Caitlyn MacCought
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1578
Anmeldedatum : 08.02.11
Alter : 21
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Fr Aug 17, 2012 6:16 pm

(jaa ich melde mich auch mal zurück, sorry dass ich so lang nix geschrieben hab *schäm*)

_____________________
Caitlyn
Tochter des Bürgermeisters, 16 Jahre, D9
Outfit
-
Tye
Tribut für die 75. HG, 14 Jahre, D5
Outfit
-
Joyce
größter Wunsch: Stylistin, 17 Jahre, D12
Outfit

---
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Mi Aug 29, 2012 10:59 pm

Ein dumpfes Klopfen verhallte in meinem Kopf, und zunächst nahm mein Kopf es als Bestandteil meines Traumes wahr, der innerhalb einer Sekunde in sich zusammenfiel. Ich hatte mir ein Märchenschloss gebaut, und das klopfen hatte es pulverisiert. Ein Traum ist wie ein Kartenhaus, der kleinste Windhauch kann es schon zerreißen. Langsam öffnete ich die Augen und das erste was ich sah war die Decke. Fieberhaft versuchte ich mich zu erinnern wovon oder ob überhaupt ich eben geträumt hatte? Ein erneutes Klopfen, aber so ganz kam es nicht bei mir an, da ich schon fast wieder einschlief. Erst als das schrille Geräusch der Türklingel die Stille zerriss war ich ganz wach. Und fast schon verärgert, wer konnte denn da nicht lockerlassen? Offiziell war ich doch weg?! Wer auch immer da vor meiner Türe stand, gab nicht auf, und nur einige Momente später hörte ich auch schon Schritte. Alarmiert setzte ich mich auf. Wer lief denn einfach so in mein Haus? Eine unsichere Stimme rief meinen Namen. Amber?, seufzte ich in meinen Gedanken. Nicht jetzt, schickte ich sie in meinen Gedanken fort, weil ich nicht so recht wusste was ich ihr sagen würde, wenn ich sie sehen würde. Mein Name wurde wieder gerufen. Caitlyn. Sie schien die Räume nach mir abzusuchen, denn Schritte huschten an der Tür vorbei. Schließlich klopfte es an meiner Tür. Es war keine Zeit sich noch groß zurechtzumachen. Ich würde ihr in einem weißen Shirt und blauer Jogginghose entgegentreten müssen. „Ja... ?“, sagte ich vorsichtig, nicht wissend ob nun Amber vor der Tür stand oder Caitlyn.
Nach oben Nach unten
Destiny Amber Wedke

avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Do Sep 13, 2012 10:50 pm

( Ich lasse mal Caitlyn den Vortritt. mein beitrag wäre hier jetzt wenig sinnvoll. Immerhin steht Caitlyn ja an deiner Tür, nicht meine. Very Happy

Edit: Ich schreib' dann mal weiter. Caitlyns charaktere sind ja erst einmal raus..
Ich schreib in einer Woche bin jetzt nämlich erstmal an der Ostsee.. hab danach aber 'ne Woche Ferien.. Bis dann Smile )

_____________________
Destiny Amber Wedke
Eine 15-jährige Rebellin aus Distrikt 9
Nach oben Nach unten
Destiny Amber Wedke

avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   So Okt 14, 2012 7:20 pm

Ich riss die Tür zu Jarons Schlafzimmer auf und strahlte ihn an. „Du bist kein Siebenschläfer, du Idiot!“, rief ich im Scherz und lief ihm in die Arme. Er hielt mich sehr unsicher fest, weshalb ich mich schnell wieder von ihm löste. Ein unsicheres Grinsen umspielte seine Lippen. Sofort hatte er meine beiden Zeigefinger im Gesicht, die seine Mundwinkel zu beiden Seiten hochzogen. „Schön euch zu sehen!“, sagte ich fast vorwurfsvoll weil er noch immer keine Anstalten machte etwas zu sagen.
Er sah über mich hinweg zu Caitlyn und ignorierte die Tatsache dass ich immer noch seine Mundwinkel hochdrückte. Ich trat ein paar Schritte zurück, wobei auch seine Mundwinkel wieder herunterrutschten. Missmutig musterte ich den Jungen, der einmal so voller Freude gewesen war. Ich konnte nicht anders als ihn mit dem Jungen zu vergleichen, auf den ich mein Messer geschleudert hatte, also nicht direkt. Er sah immer noch verschlafen aus, dabei war es schon später Nachmittag oder die ersten Abendstunden. „ Wie geht‘s dir?“, brach ich das Schweigen das sich immer weiter ausgedehnt hatte. Er wandte sich mir zu und doch hatte ich das Gefühl als würde er durch mich hindurchsehen. Wieder dehnte sich das Schweigen aus. Ich trat wieder auf ihn zu und rüttelte an seinen Schultern. „Jaron!“, mein besorgter Blick heftete sich an seine Augen. „Kannst du mir zuliebe wenigstens so tun, als würdest du leben?“ Sein rechter Mundwinkel hob sich zu einem schmunzeln und er schien sich auf mich zu konzentrieren. „Klar.“, antwortete er knapp und wuselte kurz durch meine Haare wie bei einer kleinen Schwester. Freudig lächelte ich ihn an. Weder Caitlyn noch Tristan machten irgendwelche Anstalten etwas zu tun oder zu sagen, also übernahm ich die Sache alleine. Kurz fragte ich mich ob Tristan überhaupt noch da war, aber seine Ignoranz machte mich rasend und ich konzentrierte mich auf Jaron, der sich wenigstens etwas Mühe gab lebendig zu wirken. „Pass auf: Du machst dich jetzt fertig und Ich mach dir was zu essen, weil du echt Kraftlos aussiehst, und dann gehen wir an die frische Luft.“ Entschieden stemmte ich meine Hände in die Hüften und lief davon Richtung Küche wo ich mich an die Arbeit machte.

_____________________
Destiny Amber Wedke
Eine 15-jährige Rebellin aus Distrikt 9
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   So Okt 14, 2012 7:51 pm

Die Tür flog auf und bevor ich realisieren konnte wer es war, knallte jemand gegen mich und umarmte mich, als wäre es Jahre her das wir uns gesehen haben. „Du bist kein Siebenschläfer, du Idiot!“, das war so typisch für Amber. Gerade als ich sie fest in die Arme schließen wollte, lies sie locker und rammte mir zwei Finger ins Gesicht, die mich zum Lächeln zwingen sollten. Amber sagte etwas, was allerdings nur dumpf bei mir ankam, denn soeben hatte ich jemanden entdeckt, der Ambers Anwesenheit in den Schatten stellte. Doch diese Person machte keine Anstalten etwas zu sagen, ihr Blick schien mich nicht einmal wirklich wahrzunehmen. Amber entfernte sich von mir. Mein Kopf war total leer, weil die Tatsache das Caitlyn keine Reaktion zeigte, mir geradezu das Herz zerriss. Ich sah in die Richtung aus der Ambers Stimmte kam, aber noch immer war mein Kopf zu sehr mit den Gefühlen meines Herzens beschäftigt. Erst als sich Ambers Hände auf meine Schultern legten und mich zu schüttelten versuchten konnte ich mich wieder auf sie und ihre Worte konzentrieren. Ich konnte nicht anders als über Ambers quirlige Art zu schmunzeln. Sie war wie Sam, meine wundervolle Sam. Ich gab ihr eine knappe Antwort und wuselte durch ihre Haare. Mein Gedächtnis aber täuschte mich. Vor mir stand nicht Sam, vor mir stand Amy, und daran musste ich mich erst einmal erinnern. Amber gab mir eine kurze Anweisung wie es nun weiterging und ich hatte nicht die Absicht ihr zu widersprechen. „Ganz wie du willst“, murmelte ich stattdessen, lächelte und begab mich schnell ins Bad. Obwohl ich sicher war, zuvor erst Geduscht zu haben, duschte ich erneut, wusch mir das Gesicht, richtete meine Haare und schlang mir ein Handtuch um die Hüften. Im Schlafzimmer zog ich mir schließlich eine Jeans und ein weißes T-Shirt an. Da ich befürchtete dass mir in diesen Klamotten schnell kalt werden würde, griff ich mir einen Strickpullover den ich überzog. Schließlich ging ich zu Amy in die Küche und sah mir ihr kleines Kunstwerk an. Auf einem großen Teller hatte sie allerlei kleine Häppchen drapiert und auf einem anderen hatte sie Obst und Gemüse kunstvoll im Kreisel gelegt. Amy grinst breit und drückt mir einen Teller in die Hand. Ich lächele ihr anerkennend zu. „Wenn es genauso gut schmeckt, wie es aussieht, stelle ich dich als meine persönliche Köchin ein!“, versuche ich mich daran die Stimmung so locker auszudehnen wie Amy sie mitgebracht hat.
Nach oben Nach unten
Destiny Amber Wedke

avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   So Nov 11, 2012 5:28 pm

Ich balanciere gerade die beiden großen Teller auf meinen Händen, als Jaron gerade die Küchentür öffnet. Ich lächele ihn stolz an, drücke ihm den Teller mit dem angerichteten Obst und Gemüse in die Hand und winke ihn in Richtung des Tisches. Während er mir folgt, kann ich ihn: „Wenn es genauso gut schmeckt, wie es aussieht, stelle ich dich als meine persönliche Köchin ein!“, rufen hören und lache. „Bin ich das nicht ohnehin schon?“ Schwungvoll drehe ich mich um und konzentriere mich dabei mehr auf ein strahlendes Lächeln, als auf den Teller. Kurz droht er zu fallen, aber ich bemerke es gerade noch rechtzeitig und korrigiere mit der freien Hand. Ich gehe einige Schritte rückwärts, um den Blick zu halten bevor ich mit der Zunge schnalze und mich wieder in Laufrichtung umdrehe. Ich stelle den Teller schließlich in die Mitte des Tisches und laufe zurück in Richtung der Küche um Teller und Besteck zu holen. Ich höre wie auch Jaron den Teller abstellt, und kurz darauf geht er neben mir her. Wir zwängen uns, mit lautem Gelächter, gleichzeitig durch die Küchentür und Wärme breitet sich in meinem Körper aus. Die ausgelassene Stimmung scheint ihm gut zu tun, und sein Lächeln ist es, was ich so sehr vermisst habe. Ich kann nicht anders als mir dieses Lachen einen kleinen Moment bewundernd anzuhören. Es klingt so wunderschön verletzt. Dafür hatte ich immer schon ein Faible. Ich hasse es, wenn Menschen verletzt werden, aber ebenso faszinieren sie mich. Er scheint es zu merken und ich wende mich schnell ab und durchsuche die Schränke nach Besteck. „Jaron, isst du etwa mit den Fingern?!“, rufe ich gespielt schockiert, während ich gerade die gesuchte Schublade aufziehe. „Na also.“, grinse ich auf die Gabeln hinunter. Ich sammele etwas Besteck für jeden zusammen und gehe damit zielstrebig zurück zum Esstisch. Keinen Moment später sitzen wir uns am Esstisch gegenüber. „Ich hab dich vermisst, idiotisch, nicht wahr?“ Ich lache und versuche den Kloß wegzulachen, aber er erstickt mein Lachen und ich schiebe mir schnell eine Tomatenscheibe in den Mund.

_____________________
Destiny Amber Wedke
Eine 15-jährige Rebellin aus Distrikt 9
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Fr März 15, 2013 2:30 pm

( Da sehe ich dann mal in mein Postfach.. 10 Nachrichten! Phiu, also hier bekommst du deine Antwort hahaha )

Ich sehe sie gespielt tadelnd an. „Mal nicht frech werden“, weise ich ihre Anschuldigung in Bezug auf das Kochen sofort zurück und muss anschließend lächeln. Fast hätte Amy den Teller fallen gelassen und mein Herz setzte einen Herzschlag lang aus. Ich wusste nur nicht ob es durch das kurze aufblitzen von Panik in Amys Augen kam, oder ich tatsächlich solchen Hunger hatte dass ich mich nur um das so lecker drapierte Essen sorgte. Glücklicherweise fing sie das kippen der Platte noch rechtzeitig ab. Wenn ich richtig sehe, wird sie einen Moment peinlich berührt rot, schnalzt dann mit der Zunge und wendet sich ab. Wir zwängen uns mit Gelächter gleichzeitig durch die Küchentür wo sie mich einen Moment mit einem seltsamen Blick betrachtet, sich dann aber auf die Suche nach Besteck macht. Sie beachtet mich keines blickes mehr und findet schließlich von selbst die Schublade.
Einen Moment später sitzen wir auch schon am Esstisch. Amber sagt sie hätte mich vermisst und das es idiotisch wäre. Trotzdem bricht ihre Stimme und ihre Augen werden gefährlich gläsern. Ich beschließe nicht auf das Thema einzugehen. „Sag mir viel lieber mal, was mit Tristan und Caitlyn los ist. Sie haben uns kein bisschen beachtete, als wären sie gar nicht da, gar nicht.. anwesend. Habe ich etwas falsch gemacht? Wieso freut sie sich gar nicht mich zu sehen?“, die Worte platzen nur so aus mir heraus und ich senke den Blick etwas betrübt auf den Teller.
Nach oben Nach unten
Destiny Amber Wedke

avatar

Anzahl der Beiträge : 563
Anmeldedatum : 09.02.11

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Sa Feb 20, 2016 10:08 pm

Ich kannte ihn noch nicht lange, aber doch wusste ich dass er Gentleman genug war mich nicht auf die in meinen Augen stehenden Tränen anzusprechen. Stattdessen fragt er mich was mit Tristan und Caitlyn los sei. Eine gute Frage! Ich werfe kurz einen Blick in Richtung des Flures, da die Tür hierzu jedoch nur einen kleinen Spalt offen steht kann ich sie nicht ausmachen. Mit dem Messer in der Hand zerhacke ich für einen Moment ein übrig gebliebenes Apfelstück auf meinem Teller. Ich merke aber schnell, dass wenn ich nicht bald etwas sage die Stille eine unangenehme Länge annehmen wird. Nicht, dass es nicht ohnehin schon so wäre. „Also Jaron!“, rief ich gespielt genervt und warf theatralisch die Hände in die Luft. „Verfügst du hier in deiner Waldhütte eigentlich über Spiegel? Du siehst aus wie ein wandelnder Toter! Wahrscheinlich hast du sie mit diesem Anblick in Schockstarre versetzt!“, witzelte ich obwohl er tatsächlich sehr blass und erschöpft aussah. Ich konnte Sorge in seinem Blick erkennen und man musste kein Medium sein um zu wissen worum sich seine Gedanken drehten. Schnell lenkte ich von seinen Sorgen auf mich, auch wenn das eventuell selbstsüchtig wirkte. „Zwischen mir und Tristan läuft es nicht sehr gut“, gestand ich. Diese Abwesenheit wie jetzt war in dem vergangenen Monat nahezu unerträglich geworden. Mitten im Gespräch verlor er sich in Gedanken und es schien es nicht zu schaffen sich wieder in das Gespräch zurückzufinden. Der Gedanke daran machte mich erneut wütend und ich schob mir frustriert ein weiteres Häppchen in den Mund.

_____________________
Destiny Amber Wedke
Eine 15-jährige Rebellin aus Distrikt 9
Nach oben Nach unten
Jaron Philo Ilay

avatar

Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 12.02.11
Ort : Distrikt 9

BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   Sa Feb 20, 2016 10:32 pm

Amber antwortet zunächst nicht auf meine Frage. Stattdessen versucht sie einen Blick auf Caitlyn und Tristan zu erhaschen, die allem Anschein nach noch immer im Flur stehen. Nicht das sie dort tatsächlich etwas sehen könnte, ich selbst hatte in diesen wenigen Minuten schon unzählige Male auf den Türspalt geschielt, der ein minimales Sichtfenster auf den Flur bietet. Das sie auch keine Antwort auf meine Frage weiß wird nur allzu deutlich als sie anfängt ihre Anspannung an einem Apfelstück auszulassen. Kurz bevor sie es endgültig zu Apfelmus verarbeitet hat, legt sie das Messer nieder und hebt die Hände. Sie macht sich mit einem kleinen Grinsen im Mundwinkel über mein Aussehen lustig. Ich kann mir denken, dass sie nun bewusst ein anderes Thema anschneidet. Wie blöd von mir, sie nach den beiden zu fragen. Sie konnte ja genauso wenig in die Köpfe der zwei sehen wie ich. Nur ihr zuliebe stieg ich in den Witz mit ein. „Ein wandelnder Toter also?!“ Ich hob eine Augenbraue und tat als wäre ich empört über eine derartige Aussage. „Nein, diese Bleiche ist Adelig!“ Mein Blick fiel aber trotzdem immer wieder auf die Tür. Was gäbe ich nur darum, nur ab und zu die Gedanken anderer Menschen lesen zu können? Amber reißt mich mit einem unerwartet ernsten Thema aus meinen Gedanken und diesmal war ich es, der sprachlos war. „Oh“, war das einzige was ich im ersten Moment hervorbrachte. Sie stopfte sich ein Häppchen vom Teller in den Mund. Es schien als würde sie immer essen, wenn sie etwas aufregte. „Naja… wie… also… Wie soll ich… Wie kann ich dir denn dabei… helfen?“, frage ich und lege die Stirn in Falten. Ich betete, dass Caitlyn bald zu uns stoßen würde. War sowas denn nicht eher ein Thema für ein Frauengespräch? Hilflos versuchte auch ich mich an einem auflockerndem Spruch. „Leiche spielen hat ja ganz offenbar schon nicht geholfen!“
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jaron Philo Ilays Haus   

Nach oben Nach unten
 
Jaron Philo Ilays Haus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Tribute von Panem RPG :: Distrikte :: Distrikt 9-
Gehe zu: