Frohe Feiertage!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Gast-Acount
Login: hungergames Passwort: mockingjay
In-Play & Plot
Das Training ist beendet.In denn nästen Tagen finden die Interviews statt.
Vom 07.10.2012 bis zum 14.10.2012 wird das Einseltraining stattfinden.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 21 Benutzern am Fr Okt 19, 2012 11:12 am
Neueste Themen
» Jaron Philo Ilays Haus
Sa Feb 20, 2016 10:32 pm von Jaron Philo Ilay

» Plauderecke 2
Di Feb 09, 2016 5:28 am von Destiny Amber Wedke

» Charaktere vs. Distrikte
Mi Apr 29, 2015 3:08 pm von Ruby McOwe

» Avatare -> Liste
Mi Apr 29, 2015 3:02 pm von Ruby McOwe

» Ruby McOwe
Mi Apr 29, 2015 2:47 pm von Ruby McOwe

» FAQ and more
Mi Apr 29, 2015 12:27 pm von Ruby McOwe


Teilen | 
 

 Es geht immer Schlimmer ...

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 15  Weiter
AutorNachricht
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 11:02 am

Was hatte sich Dad nur dabei gedacht? Und Mum war damit einverstanden? Waren sie von allen guten Geistern verlassen? Sie konnten uns doch nicht allen Ernstes dieses Martyrium durchstehen lassen – zumal nur einer wieder heil heraus käme.
Ängstlich warf ich Kimi einen Seitenblick zu. Sie musste es schaffen. Kimi war flink, gescheit und sportlich. Sie war im Rennen immer schneller als ich – allein schon weil sie längere Beine hatte – und sie konnte auch besser klettern. Und weil sie so gut mit Tieren konnte glaubte ich immer, sie hätte so was wie einen siebten Sinn. Ob sie es schaffen würde?
Ich wollte aber noch nicht sterben. Doch welche Wahl hatte ich schon? Ich würde nicht zulassen, dass meiner Schwester etwas passierte.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 2:44 pm

Kimi:

Rana antwortete nicht auf meine Fragen, sondern starrte nur völlig in Gedanken in den Raum hinein.
Ich folgte seinem Blick und beim Anblick einiger unserer Gegner, vor allem bei den Kindern aus Distrikt 1 und 2, wurde mir fast übel. Denen sollten wir lieber aus dem Weg gehen. Aber eigentlich konnte ich es noch immer nicht richtig realisieren, dass wir in wenigen Tagen mit denen allen in eine Arena gesperrt würden.
Wie hatte Fin es damals raus geschafft? Wie hatte er als Zwölfjähriger es geschaft sich gegen 23 Gegner zu behaupten? Er redete nie über die Zeit. Aber jetzt wären ein paar Tipps wirklich hilfreich. Nur nach dem, was er und Mama gestern abgezogen hatten, würde ich ihn sicher nicht um die Informationen bitten. Vermutlich würde er sie uns sowieso nicht geben.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 2:53 pm

Rana:

Erwartungsvoll sah mich Kimi an. "Was ist?", fragte ich und sie wiederholte ihre Frage. "Ja klar, wir können zusammen trainieren", stimmte ich zu. Wie in Trance lief ich los und ließ Kimi dabei einfach stehen. Ich ging zum uns am nächsten stehenden Stand mit Waffen. Es waren. Schwerter. So ein Ding hatte ich noch nie in der Hand gehabt, nicht einmal aus der Nähe gesehen.
Fragend sah ich Kimi an.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 3:02 pm

Kimi:

Ich sah Rana nach, als er mir zwar zuerst zustimmte, dann aber alleine los lief zu der ersten Station mit Schwertern. Verwundert sah ich ihn an. Solche Waffen dürften schwer zu bekommen sein am Füllhorn und wollten wir überhaupt am Gemetzel am Füllhorn uns beteiligen?
Wir hatten noch nicht einmal eine Strategie. Scheiß Mentor, dessen einziger Tipp bisher daraus bestand, wir sollten das Beste aus der Situation machen. Schönen Dank auch.
"Vielleicht suchen wir uns zuerst Waffen, die nicht so schwer zu bekommen sind", schlug ich vor, als ich bei der Station ankam. Vermutlich sah man mir an, dass ich etwas bleich war. Dabei müsste ich doch stark sein für meinen kleinen Bruder.
Ich sah mich um und deutete auf einen Stand mit Messern. "Was hältst du davon. Die gibt es meistens schon an näheren Bereichen und selbst wenn wir keines am Füllhorn bekommen, sind die sicher nicht zu teuer, so dass wir vielleicht ein Sponsorengeschenk damit bekommen könnten."

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 8:27 pm

Rana:

"Von mir aus", meinte ich etwas missmutig. Ich hatte gerade einen Tiefpunt erreicht. Warum um alles in der Welt waren wir hier?
Kimi schien sich mit der Situation abgefunden zu haben. Sie wirkte wütend, aber gefasst. Wut war aber vielleicht gar nicht so schlecht.

Ich ging also zum Stand mit den Messern. Messer hatten wir bisher immer nur zum Arbeiten oder zum Essen genutzt. Mir widerstrebte der Gedanken, irgendjemand mit einem Messer zu verletzen oder gar töten. Doch ich wollte auch ohne Messer niemanden töten.
Allerdings könnte ich meine Schwester wohl kaum anders schützen.

Die Trainierin zeigte uns verschiedene Messer und wie man es werfen müsse. Dann waren wir an der Reihe. Ich nahm das Messer und warf - weit neben die Zielscheibe. Nicht einmal die Umrandung, auf der die Zielscheibe befestigt war, traf ich.
Laut klirrend fiel das Messer zu Boden und ich wäre am liebsten im Erdboden versunken.
"Versuch's du", grummelte ich zu Kimi.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 8:44 pm

Kimi:

Rana schien nicht sonderlich begeistert von meinem Vorschlag, generell schien er ziemlich schlechte Laune jetzt zu haben. Doch ich wusste auch nichts, mit dem ich ihn aufbauen könnte. Schließlich war meine Laune auch nicht sonderlich besser.

Irgendwie hatte ich mir Messerwerfen einfacher vorgestellt, aber allein schon während ich dem Trainer zu hörte, schwirrte mir der Schädel. Auf was man alles achten sollte, bei dem richtigen Wurf. Es gab Messer deren Schwerpunkt weiter vorne auf der Klinge lag, bei denen man eher einen Klingenwurf machen sollte - dabei aber aufpassen, dass man sich mit den Waffen in der Arena nicht selbst in den Finger schnitt. Dann gab es Messer mit dem Schwerpunkt in der Mitte. Diese waren laut unserem Trainer für uns besser geeignet. Und von all den Techniken und so merkte ich mir kaum etwas.

Als endlich die Erklärung zu ende war, nahmen Rana und ich mir je ein Messer. Mein Bruder schoss zuerst und verfehlte die Scheibe.
Dann versuchte ich es.
"Falscher Fuß", rief mir unser Trainer zu, als ich schon warf. Ich hatte viel zu wenig Schwung, so dass die Waffe scheppernd einen halben Meter vor der Scheibe zu Boden fiel.
Unser Trainer lachte kurz, bevor er die beiden Messer wieder holte. "Stellt euch so hin um zu werfen." Er zeigte es uns vor und korrigierte dann noch etwas meine Haltung, als ich versuchte, es ihm nach zu machen.
Als er zufrieden nickend einen Schritt zur Seite machte, schoss ich erneut. Das Messer schlug gegen die Zielscheibe, ziemlich genau dort wo der Kopf der aufgemalten Figur sich befand. Jedoch traf das Messer nur mit dem Stiel und fiel dann erneut zu Boden.
"Nicht schlecht -" Unser Trainer schien wirklich versuchen freundlich zu sein. Auch wenn ich ihm im Moment deswegen keinen Pluspunkt zurechnete. "Bei dem Schwung hättest den Gegner vermutlich ko geschlagen, dann könntest du ihm jetzt die Kehle aufschlitzen. Nicht ganz die feine Art, aber ebenso effektiv."
Ich rollte mit den Augen. Ach was für eine tolle Vorstellung.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 9:18 pm

Rana:

"Okay das reicht!", schimpfte ich und hob abwehrend die Hände. "Du kannst das ja gerne weiter machen, aber ich mach' das nicht. ... Kehle aufschlitzen ... Das wird ja immer schöner!"
In mich hinein grummelnd ließ ich Kimi stehen und lief zum Ausgang. Ich wollte nur noch hier weg! Doch zwei Friedenswächter, fast zwei Kopf größer als ich, stellten sich mir in den Weg. "Maaan ey, habt ihr nichts anderes zu tun?" brüllte ich und versuchte mich zwischen den beiden durchzuzwängen - doch natürlich ohne Erfolg. "Mal ehrlich, was will ich denn hier? Lernen wie ich die alle umbringen soll?", steigerte ich mich in die Sache hinein. Das hatte ich von meiner Mutter, die konnte das auch super.
"Da hab' ich echt keine Lust drauf! - Pflicht ist doch nur dieses blöde Einzeltraining, oder?", brotzelte ich weiter. "Also lasst mich verdammt nochmal durch!"

Zu meiner Überraschung ließen sie mich tatsächlich durch.
"Danke - warum nicht gleich so", grummelte ich, ließ die Wächter und Kimi stehen, das Training hinter mir und fuhr in den Fahrstuhl. Aus dem Gebäude käme ich sowieso nicht. Doch zumindest die Sporthalle konnte ich meiden. Und das würde ich auch. Die Einzeltrainings wären mehr als genug.
Wozu sollte ich lernen andere zu töten? Zum Einen woltle ich niemand anderen töten und zum Anderen würde ich es sowieso nie in der kurzen Zeit lernen.

Kaum in unserer Unterkunft griff ich zum Telefon. Zu Hause hatten wir auch so eins, ich wusste wie die Dinger funktionierten. Es klingelte, doch niemand nahm ab. Wütend knallte ich den Hörer auf die Gabel und wählte eine neue Nummer. Nach vier mal klingeln nahm jemand ab.
"Grandpa? ... Weißt du ... wo ...?"
Doch in Schluchzern brach ich zusammen. Ich wollte eigentlich Dad erreichen, ihn zur Rede stellen. So einfach würde ich mich nicht abschütteln lassen - doch als ich Opas Stimme hörte war es einfach zu viel für mich.

Beruhigend sprach er auf mich ein bis ich meine Stimme wiedergefunden hatte. "Weißt du wo Dad ist?", brachte ich schließlich unter vielen Schluchzern hervor.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 9:37 pm

Kimi:

"Rana", rief ich meinem Bruder nach, als er einfach davon lief. Am liebsten würde ich ihm nach laufen. Ich konnte ihn gut verstehen, aber wir hatten keine andere Wahl. Und wenn er nicht trainierte musste ich eben für uns beide lernen, wie man sich verteidigte und - selbst wenn ich daran nicht denken wollte - irgendwann auch tötete.
Traurig schüttelte ich den Kopf, bevor ich meinen Blick von ihm wandte und mich stattdessen wieder auf die Messer, die Zielscheibe und den Trainer konzentrierte.

Ich traf meistens und hin und wieder sogar mit der Klinge und gegen ende hin blieb gelegendlich sogar einmal das Messer stecken.
"Eine tiefe Fleischwunde, den Arm könnte dein Gegner zumindest für den Kampf nicht mehr verwenden, was dir einen guten Vorteil verschaffen könnte", beschrieb der Trainer erneut den Effekt, den mein Treffer bei einem echten Menschen ausgelöst hätte. Mittlerweile wurde mir dabei auch nicht mehr übel, obwohl ich weiterhin mir nicht vorstellen konnte, dass ich jemals auf echte Menschen schießen könnte.
"Und jetzt versuchen wir einmal den Wurf aus der Bewegung, du wirst vermutlich in der Arena keine Zeit haben um dich richtig zu positionieren und zu zielen, also ist das eine ziemlich wichtige Aufgabe", erklärte der Trainer mit einem leichten Lächeln. Er ging etwas zurück, sprintete dann drei Schritte nach vorne und warf das Messer. Es blieb direkt im Herz der Pappfigur stecken.

Ich stieß einen überraschten Pfiff aus. "Wollen Sie nicht statt mir in die Hungerspiele, Sie könne das doch viel besser", schlug ich vor.
Der Mann lachte amüsiert und wehrte mit den Händen ab: "Lieber nicht, die Arena wäre nichts für mich. Die ganze Zeit keine warme Dusche -" Er schüttelte sich bei der Überlegung.
Erneut verdrehte ich die Augen. Also wenn keine Dusche für ihn dort drinnen dann das größte Problem wäre.
"Danke für die Tipps, aber ich schau glaub ich einmal nach Rana", meinte ich, da mir plötzlich seine Anwesenheit unangenehm wurde. Ich legte das Messer zurück und eilte dann auch aus der Sporthalle.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 9:55 pm

Rana:

Nervös saß ich in den dämlichen Einheits-Trainingsklamotten in unserem Wohnzimmer. Mit 'unserem' ist Kimis und meines gemeint - unsere Unterkunft im Trainingscenter. Grandpa hatte Dad für mich erreicht und dieser war nun auf dem Weg hierher. Er würde mir so einiges erklären müssen. Außerdem war er unser Mentor. Wenn er schon kein guter Vater war, dann sollte er wenigstens ein guter Mentor sein.

Die Tür öffnete sich und eine junge Avox trag ein. Sie hielt die Tür auf und mein Vater trat ein. Groß, muskulös, Charisma - so wie immer. Die Avox verbeugte sich kaum merklich und schloss die Tür von außen. Wir waren allein.
Als ich meinen Vater ansah wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass irgendetwas nicht stimmen würde. Er sah nicht mehr so verbissen aus wie gestern - er sah aus wie mein Dad.
"Dad", grüßte ich deshalb etwas verwirrt und blieb einfach auf dem Sofa sitzen.

"Rana, hi, wie geht's dir?", grüßte Dad als wäre das ein ganz normaler Tag und eine total gewöhnliche Situation. Er ließ sich mir gegenüber in die Kissen fallen. "Was denkst du denn?", fragte ich etwas bockig. Doch die freundliche Meine meines Vaters veränderte sich nicht.
"Hast du kein Training?", lautete seine Antwort auf meine Gegenfrage.
"Bist du kein Vater der sich um das Wohl seiner Kinder sorgt?"

Dad seufzte. Jetzt wusste ich, woher ich seine Mine kannte. Die legte er immer auf, wenn er mit Menschen Kontakt hatte. Er war stets präsent, hatte eine fast magische Wirkung auf sein Umfeld - und war trotzdem unnahbar. Genauso sah er jetzt aus. Sein Lachen kannte ich nur von Zuhause, wenn er mit uns spielte oder sich mit Mum unterhielt, sein aufrichtiges Lächeln sah ich immer nur auf der Farm...

"Weiß du, Rana. Ich habe mir das auch nicht ausgesucht. ..."
"... Ja aber du hast gesagt, dass du dir was einfallen lässt!", rief ich aufgebracht dazwischen. "Wie sieht für dich denn 'etwas einfallen lassen' aus? Du hast zwei Kinder, Dad. Zwei. Und beite sind Tribute obwohl ihr uns immer gesagt habt uns könnte nichts passieren - Ihr habt uns nur belogen! Und jetzt lasst ihr uns hier einfach alleine ... Ihr lasst uns einfach sterben anstatt dass ihr uns da raus holt!!"
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 10:44 pm

Kimi:

Ein paar mal überlegte ich am Rückweg ob ich nicht wieder umdrehen sollte. Schließlich brauchten ich sicher das Training, aber ich beschloss dass ich Rana finden und überzeugen musste, dass auch er wieder mit hinunter kam.

Ich versuchte es zuerst in seinem Zimmer, doch das war leer. Vor dem Gemeinschaftsraum stand eine junge Avox, die mich erst nach kurzem Zureden hinein ließ.
Rana saß darin und unterhielt sich mit Fin.
Mein Bruder schien sich schon wieder mit unserem Vater zu streiten. Doch Fin sah nicht mehr ganz so von der Rolle aus, wie noch gestern. Vielleicht würde er uns doch noch helfen, hoffte ich zumindest.

"Hi", grüßte ich und setzte mich neben Rana. "Hab ich was verpasst?" Vielleicht besprachen sie gerade eine Strategie oder so.
Ich sah Fin noch immer etwas sauer an. Ich war noch immer wütend auf ihn wegen allem was er uns gestern gesagt hatte.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 10:57 pm

Rana:

"Nein, nichts außer dass wir echt beschissene Eltern haben."
Während Dad bisher betont gelassen blieb runzelte er nun die Stirn.
"Jaja, ich weiß schon. Darauf achten, was man sagt", gab ich entnervt zurück. "Ich scheiß' drauf was man sagt und was nicht. Was soll der Mist?"
Es war eine rhetorische Frage.

In den letzten Minuten hatte ich Dad allerlei Vorwürfe gemacht. Und er hatte sich zu keinem geäußert außer ab und zu an den Ausdruck zu erinnern. Wie mach das nervte.
Für Kimi wiederholte ich meine Anschuldigungen jedoch gerne. Sei es die, das er unser Mutter bestimmt beeinflusst hätte, dass es ein abgekartetes Spiel sei weil wir ihnen im Weg waren und sie nur ihre Ruhe von uns wollen würden. Dass sie uns jahrelang belogen hätten nur das wir nicht trainieren könnten um keine Chance zu haben. Irgendwann meine Vorwürfe so abwegig das ich selbst Zweifel daran hegte, doch ich schimpfte weiter. Und Dad schwieg.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 11:11 pm

Kimi:

"Das wusste ich schon seit gestern", erwiderte ich.
Fin runzelte zwar die Stirn, aber wenn er uns nicht half, warum sollten wir dann auf unsere Worte achten? Rana hatte recht, dass es ihm egal war.

Über Ranas Vorwürfe, die er Fin machte, konnte ich teilweise nur grinsen. Auch wenn es stimmte, dass er und auch Mama uns nicht halfen, glaubte ich nicht, dass sie irgendwie daran beteiligt waren oder es sogar geplant hätten.

Als er verstummte, sah ich Fin auffordernd an, aber er erwiderte noch immer nichts. Fühlte er sich doch schuldig oder war es ihm einfach schon völlig egal um uns?
"Also Fin, solltest du uns nicht irgendwelche Tipps geben, wie wir dort drinnen es anstellen können zu überleben?", wollte ich wissen. Er war unser Mentor und diese Rolle sollte er jetzt auch mal einnehmen, wenn er schon nicht mehr als Vater helfen wollte.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 11:23 pm

Finley:

Ranas Vorwürfe und Kimis Blicke trafen mich härter als ich es einkalkuliert hatte. Doch ich ließ es mir nicht anmerken. All die vielen Worte die meine Frau und ich in der Nacht ausgetauscht hatten gaben mir Kraft, ebenso wie das Wissen, dass Pesh gerade in dem Moment hart daran arbeitete, unseren Kindern zu helfen. Ich konnte mich auf sie verlassen - jederzeit. Es war fast eine Schande, dass ich das jemals in Frage gestellt hatte.
Pesh hatte nichts von unserem Plan gewusste und dennoch hinter mir gestanden. Sie hatte ihre Eltern unsaft vor die Tür gesetzt und ihren Kindern gegenüber Haltung bewiesen. Peshewa wusste, was auf dem Spiel stand, sie wusste, wem sie vertrauen konnte und war bereit, große Opfer für ihre Familie zu bringen. Das rechnete ich ihr hoch an.
Mit einem zärtlichen Kuss hatte sie mich verabschiedet und mir viel Kraft mit unseren Kindern gewünscht.

Und nun saß ich hier. Alleine. Ohne Pesh.
Letzten Endes blieb mir nichts anderes übrig als meine Rolle zu spielen. Die Vorwürfe ließ ich im Raum stehen. Eine Rechtfertigung hielt ich für überflüssig und lügen wollte ich nicht.

"Was möchtet ihr denn wissen?", fragte ich Kimi in fast freundlichem Ton.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Fr Aug 31, 2012 11:38 pm

Kimi:

"Eigentlich ziemlich viel. Was das ganze soll? Warum du so komisch bist, aber anscheinend bekommen wir darauf ja sowieso keine Antworten", meinte ich sauer. Ehe ich überlegte. Was brauchten wir wirklich? Ich sollte an den Mann vor uns nur so denken, wie er für uns noch sein wollte. Und das war als nicht sehr zuverlässiger Mentor.
"Wir brauchen alle Tipps. Was ist die bessere Strategie am Füllhorn? Überleben die Tribute von dir länger, wenn sie hin laufen um sich was zu holen oder lieber gleich die Flucht? Wir können nicht alles lernen da unten, auf was sollen wir uns spezialisieren oder lieber so viel wie möglich aus probieren?" Ich hielt inne und wartete auf seine Antwort.

Ich warf Rana einen Blick zu, bevor ich die nächste Frage stellte. "Und am wichtigsten wohl, wenn von uns wirst du unterstützen, da ja nur einer heraus kommen kann?" Er würde es nicht schaffen uns beide mit Sponsorengeschenken und ähnlichem zu unterstützen.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 12:00 am

Finley:

Innerlich schrie ich auf, äußerlich holte ich nur tief Luft. Ich schloss einen kurzen Moment die Augen und sammelte mich, ehe ich sie wieder öffnete und versuchte die Tatsache auszublenden, dass vor mir zwei der drei wichtigsten Menschen meines Lebens saßen - vergebens.

"Ein Patentrezept gibt es da nicht", versuchte ich mich auf die Aufgabe direkt vor meinen Augen zu konzentrieren und nicht an das zu denken, was mich eigentlich in Anspruch nahm. "Das kommt auf die Umgebung an, auf die anderen Tribute und auf das Tribut selbst." Ich versuchte sachlich zu sprechen. Es waren Tribute, keine Kinder. Und schon gar nicht meine Kinder. Wie ich diese Aufgabe hasste. Von wegen, als Sieger hätte man es gut. Man hatte keine finanziellen Sorgen mehr, aber dann warn die Vorteile auch schon aprubt zu Ende. Wobei in meinem persönlcihen Fall dies der Grund war, jetzt meine Kinder vor mir sitzen sehen zu können. Doch meine Gedanken schwiffen ab.

"Ist das Gelände weitläufig gut einsehbar wird eine Flucht nicht viel bringen. Man ist zu weit vom Füllhorn entfernt und Waffen sind meist zu teuer um sie durch Sponsoren zu finanzieren. .. Hat man jedoch ums Füllhorn herum gute Möglichkeiten sich zu verstecken wäre das wohl die sinnvollste Alternative. Denn egal wie flink, schnell oder stark man ist: am Anfang ist das Adrenalin so hoch - und ist erst das erste Tribut gefallen geht die große Schlacht los."
Angestrengt vertrieb ich die aufsteigenden Bilder vor meinem inneren Auge, blendete die Schreie die ich hörte aus. Beendete deshalb auch dieses Thema.

"Ihr wisst bereits sehr viel.", versuchte ich mich anstattdessen auf das zu konzentrieren, was die 'Tribute' bereits konnten. "Überlebenstechniken beherrscht ihr im Schlaf."
Immer ermahnte ich meine Familie ausreichend zu essen und zu schlafen. Bei zahlreichen Campingausflügen auf unserer Farm haben die Kinder so viel gelernt - über Pflanzen, Kräuter, Jagd - wobei diese sich aufs Fallen stellen beschränkt hatte -, wie man sich selbst bei Unwetter schützte, wie man Wasserquellen fand, ... das volle Programm. Was ich gemieden habe war der Umgang mit Waffen. Einzig und allein deshalb weil ich nichts sinnvolles darin sah. Zu sehr erinnerte es mich an die Wochen als Mentor, die Zeit der Spiele und meine Alpträume ...
Verteidigung hatten die Kinder gelernt. Angriff nie.
"Das Einzige, das mir einfällt was euch helfen kann, sind Angriffstechniken." Sie bräuchten sie nicht. Nicht die nächsten Tage. Nicht für die Arena. Aber wenn sie schon einmal hier waren - wer weiß, wozu sie diese dann doch einmal bräuchten? Die Flucht würde nicht einfach werden und es schadete - obwohl ich dieses Thema stets mied - nie mit einer Waffe umgehen zu können.
"Die anderen Tribute beherrschen soweit ich das gesehen habe alle irgendeine Waffe - ihr nicht. Daran solltet ihr arbeiten."

Ich hatte mir durchaus die Zeit genommen und die Tribute beim Gruppentraining beobachtet, peinlichst darauf bedacht von meinen Kindern nicht gesehen zu werden.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 12:30 am

Kimi:

"Wir sind aber nicht einfach das Tribut", widersprach ich ihm wütend, wie konnte er so kalt bleiben? "Also was sit mit und? Du kennst unsere Kondition, Fähigkeiten. Sollen wir zum Füllhorn laufen und versuchen etwas zu bekommen oder nicht? Verdammt das ist ja nicht dein erstes Jahr unseres schon."
Ich hasste es wenn Fin in verallgemeinerter Form sprach und jetzt noch mehr.

"Ja können wir", stimmte ich ihm zu. Natürlich Überlebensstrategien hatten wir oft genug geübt. Auch wenn es schwer vorstellbar war, dass wir die Tipps aus den schönen Wochenendtripps und Campingausflügen, die uns jedes mal so viel Spaß gemacht hatten, plötzlich wirklich dafür brauchen würden um zu überleben.
Ich wandte meinen Blick von Fin ab und starrte stattdessen an die Decke. Ich fühlte mich von ihm verraten, da er uns nun so abweisend behandelte. Natürlich war es für ihn vermutlich auch nicht leicht und hier sitzen zu sehen, aber er war es nicht, der bald um sein Leben kämpfen müsste. Der wusste, dass etwa man selbst oder sein kleiner Bruder sterben müsste und selbst dann nicht sicher war, ob man überlebte.
Und gerade jetzt bräuchten wir ihn. Nicht als Mentor sondern als Vater. Ihn und Mama. Einfach so etwas wie eine kurze Umarmung und der Versicherung, dass er an uns glaubte. Aber seit der flüchtigen Berührung nach der Ernte hatte er sich ständig von uns fern gehalten. Keine Umarmung, kein freundschaftlicher Schlag auf die Schulter mit ein paar aufbauenden Wortten, dass wir schon überleben würden. Vielleicht tat er es nicht, weil er nicht lügen wollte.
Ich biss mir auf die Lippen bei dem Gedanken. Super, daher wehte der Wind also wirklich. Er dachte, wir waren nicht stark genug um zu gewinnen.

"Du hast also die anderen Tribute beobachtet", wiederholte ich wütend. Meine Stimme zitterte leicht, aber ich würde hier sicher nicht in Tränen aus brechen. Nicht vor ihm. "Schön, zu erfahren, was du so die ganze Zeit tust. Und übrigens. Wow ich wäre nicht selbst drauf gekommen, dass wir Angriffstechniken üben sollten", fügte ich barsch hinzu, bevor ich aufsprang und aus dem Zimmer lief. Bloß weg von hier.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 12:39 am

Rana:

"Wieso fragst du dann?", rief Dad Kimi noch hinterher, doch ich stand schon auf und ging ihr nach - nicht ohne Dad noch einen bösen Blick zuzuwerfen.

"Kimi, warte!", rief ich und strengte mich an mit ihr Schritt zu halten. Ihr Vorsprung war zwar nur gering, allerdings bemerkbar.
"Hey, Kimi", flüsterte ich als ich auf ihrer Höhe war und legte ihr die Hand auf die Schulter. Wann wäre ich nur endlich größer, dass ich mich nicht mehr so trecken müsste?
Ich sah in Kimis Augen die Tränen aufblitzen die sie vor Dad versucht hatte zu verbergen. Bitte schick mich nicht weg, dachte ich bloß.

Mum und Dad wollten uns nicht - ich hatte nur noch Kimi. Ich wollte, dass sie überlebte. Und mit dem Geld könnte sie dann ein neues Leben anfangen - denn zu unseren Eltern würde ich an ihrer Stelle nicht mehr gehen...
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 12:53 am

Kimi:

Ich hörte noch wie Fin und Rana mir nach riefen, aber ich achtete auf keinen von beiden. Rannte einfach aus dem Zimmer und den Gang entlang. Wohin wusste ich nicht, einfach nur weg.

Trotzdem holte mich Rana schnell ein. Er war wirklich schnell. Ich blieb stehen.
Als er mir eine Hand auf die Schulter legte, versuchte ich zu lächeln und wischte mir schniefend über die Augen.
"Es ist einfach nicht fair von ihm", murmelte ich und starrte wütend zurück auf die Tür zum Gemeinschaftsraum.

"Ach, Rana", schluchzte ich und umarmte ihn. Die einzige Person in meinem Leben, auf die ich mich verlassen konnte und er konnte sich auf mich verlassen. Es war unvorstellbar, dass er oder ich sterben mussten. Ich wollte ihn nicht verlieren auf keinen Fall, aber ebenso wenig wollte ich sterben.
"Rana", wisperte ich ihm ins Ohr und achtete darauf, dass meine Haare mein Gesicht verbargen. Wenn uns Fin und Mum nicht helfen wollten, mussten wir es alleine schaffen. "Wir müssen versuchen zu entkommen." Wenn wir hier blieben würden wir sowieso sterben. Dass wusste sogar Fin und Mum sonst würden sie uns wohl doch mehr helfen. Und ich starb lieber auf der Flucht, als mich von den Kindern dort unten abschlachten zu lassen.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 1:02 am

Rana:

Kimis Worte erstaunten mich, überraschten mich jedoch nicht sonderlich. Bereits am Vorabend hatte sie etwas in der Richtung angedeutet. "Wie denn?", flüsterte ich nur zurück und hoffte, dass Dad nicht den Gang entlang kommen und uns hier finden würde. Was Mum und Dad wohl dazu sagen würden wenn wir einfach abhauten? Ging das überhaupt so einfach?
"Meinst du echt das klappt?", hakte ich vorsichtig nach.

Doch wenn Kimi sagte, dass das ging, dann funktionierte es auch. Kimi war meine große Schwester. Und wenn sie es für eine gute Idee hielt würde ich sie dabei unterstüzten. Wenn ich sie so retten konnte war es mir Recht!

Ich löste mich aus Kimis Umarmung und wischte ihr die Tränen, die noch immer ihre Wangen hinabliefen, weg. "Nicht weinen", bat ich.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 1:11 am

Kimi:

"Ja", meinte ich. Es musste einfach klappen. Rana und ich waren einfach zu jung um zu sterben. Und den Gefallen tat ich Fin sicher nicht, dass er recht behalten würde und wir dort in den Hungerspielen wirklich umkamen.

Als Rana mir die Tränen weg wischte, musste ich ehrlich lächeln. "Ich wein schon nicht mehr, danke", meinte ich und drückte ihn noch einmal. Es war so lieb von ihm, dass er sich so um mich zu sorgen schien. "Oder hat Fin vorhin mit dir eine Strategie besprochen? Es konnte ja auch sein, dass Fin ihn für überlebensfähiger hielt als mich. Vielleicht hatten sie wirklich über Strategien gesprochen und vor mir wollte er es dann nicht zugeben. In dem Fall wäre eine Flucht vielleicht nicht so gut, wenn Rana eine Chance hätte zu überleben. Aber irgendwie zweifelte ich daran.

"Wir schaffen das schon, okay. Wir zwei. Ich lass mir bis zum Abend etwas einfallen."

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 1:15 am

Rana:

Auf Kimis Frage hin schüttelte ich nur den Kopf. "Eigentlich hab ich nur geschimpft", gab ich zu und hatte ein schlechtes Gewissen. Wir hatten beide Dad nur Vorwürfe gemacht. Vielleicht hatte er ja tatsächlich einen Plan für uns und wir ließen ihn nur einfach nicht zu Wort kommen. Bestimmt war das ganze hier für ihn auch ziemlich ... hm. Naja auf jedenfall war es für ihn nicht so blöd wie für uns. Aber womöglich fand er nicht die richtigen Worte das auszudrücken was er uns sagen wollte.

Gut, dann ließ Kimi sich etwas einfallen. Ich würde mit nachdenken. Vielleicht konnte ich ja helfen. Und wenn nicht dann würde ich trotzdem meine Schwester unterstützen. Egal, was kommen würde.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 1:22 am

Kimi:

"Ach so." Amüsiert grinste ich Rana zu. Dass auch er die ganze Zeit mit Fin geschimpft hatte, fand ich irgendwie toll. Dabei hing er doch so an unserem Vater. Ich ja eigentlich auch, aber damit hatte er und auch Mama es sich bei mir verscherzt.
Er hatte uns zurück gestoßen, als wir ihn gebraucht hätten. Das konnte er nicht mehr gut machen. Aber vermutlich blieb dafür sowieso keine Möglichkeit mehr.

"Okay, ich lass mir etwas einfallen und du gehst wieder hinunter zum Training, falls der Plan nicht klappt", schlug ich vor. Ich hatte schon eine Idee, aber dafür müsste ich noch ein paar Sachen heraus finden, bevor ich sicher sein konnte.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 1:33 am

Rana:

"Okay", nickte ich bloß und versuchte die Logik hinter Kimis Worten zu verstehen.
"Für den Fall solltest du aber auch trainieren", erinnerte ich sie dann doch. Ich musste doch auf sie aufpassen und dafür sorgen, dass sie überlebte. Wie sollte ich das schaffen wenn sie nicht trainierte. Deshalb nahm ich Kimi bei der Hand. "Komm!", bat ich und zog sie mit in Richtung Fahrstuhl.

Mir widerstrebte noch immer die Vorstellung zu lernen wie man andere Menschen tötete. Aber wenn ich mir vorstellte, ich würde Tiere töten? Immerhin hatte ich Papa schon dabei beobachtet. Er jagte nur sehr selten - wir hatten auf der Farm ja alles. Doch ab und zu, sagte er immer, bräuchte man mal wild. Und da war ich schon dabei gewesen. Das letzte mal war aber schon ewig her ...
"Komm", zerrte ich noch einmal an Kimi.
Nach oben Nach unten
Peshewa Anobis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4679
Anmeldedatum : 09.02.11
Alter : 23

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 1:42 am

Kimi:

"Ich komm nach, vorher muss ich noch ein paar Sachen überprüfen, okay? Aber spätestens zum Mittagessen bin ich auch wieder unten", erwiderte ich. Ich hatte vor heute Nacht zu fliehen und da drängte die Zeit natürlich.
Warum unbedingt heute wusste ich nicht, aber jeden Tag den wir länger hier waren, wäre nicht gut.
Was sie wohl machen würden, wenn wir einfach verschwanden? Würden sie andere Kinder aus Distrikt 5 hohlen? Würden sie etwas mit Mama und Fin machen?
Ich schüttelte den Kopf, daran sollte ich nicht denken. Unsere Eltern hatten uns schließlich im Stich gelassen und so sollte unser Fokus momentan nur darauf liegen, wie wir beide überlebten.

_____________________
Peshewa Anobis
23 Jahre alt
Avox
lebt im Kapitol
neben char:
Brix Monseur
19 Jahre alt
Distrikt 1
TOT
Nach oben Nach unten
Finley Weston

avatar

Anzahl der Beiträge : 854
Anmeldedatum : 22.05.12
Ort : Verwaltungszentrum / Unterkünfte der Mentoren / Distrikt 5: Finley Weston

BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   Sa Sep 01, 2012 1:52 am

Finley:

Als ich die Haustür öffnete zog Pesh sich gerade um. Doch erst als die Tür hinter mir ins Schloss gefallen war fragte ich "Und, wie ist es gelaufen?".

Zwar hatte ich damit gerechnet, und auch rechnen müssen, dass die Kinder sauer wären. Doch dass sie mich so verabscheuten hatte ich nicht gedacht. Kimi war das beste Beispiel; Rana schimpfte wenigstens nur vor sich hin, wobei er zum Teil eine blühende Fantasie bewieß. Kimi hingegen stellte Fragen und war dann ärgerlich, dass man darauf antwortete. Sie kam rein um sich dazu zu setzen nur um kurz darauf wutentbrannt das Zimmer zu verlassen. Wenn all das hier gut ging müssten wir vermutlich trotzdem um unsere Kinder bangen, wenn auch auf eine andere Art und Weise ...

Ich lief zu Pesh, die gerade in Unterwäsche durchs Zimmer hüpfte weil sie dabei war sich umzuziehen, zog sie an mich und schloss sie fest in meine Arme. Erst nach ein paar Momenten presste ich ihr einen Kuss auf die Lippen und ließ sie los.
Etwas unbeholfen schlupfte ich aus meinen Schuhen und legte die Jacke achtlos über einen der Stühle...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Es geht immer Schlimmer ...   

Nach oben Nach unten
 
Es geht immer Schlimmer ...
Nach oben 
Seite 5 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 15  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Immer wieder Ex - Treffen nach KS
» Was geht in ihren Köpfen und Herzen wohl vor?
» Warum geht er mir nicht aus dem Kopf??
» Buch:Wenn der Partner geht...
» Ex zurück :(

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Tribute von Panem RPG :: Out Of Topic :: Mini-RPGs-
Gehe zu: