Frohe Feiertage!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Gast-Acount
Login: hungergames Passwort: mockingjay
In-Play & Plot
Das Training ist beendet.In denn nästen Tagen finden die Interviews statt.
Vom 07.10.2012 bis zum 14.10.2012 wird das Einseltraining stattfinden.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 21 Benutzern am Fr Okt 19, 2012 11:12 am
Neueste Themen
» Jaron Philo Ilays Haus
Sa Feb 20, 2016 10:32 pm von Jaron Philo Ilay

» Plauderecke 2
Di Feb 09, 2016 5:28 am von Destiny Amber Wedke

» Charaktere vs. Distrikte
Mi Apr 29, 2015 3:08 pm von Ruby McOwe

» Avatare -> Liste
Mi Apr 29, 2015 3:02 pm von Ruby McOwe

» Ruby McOwe
Mi Apr 29, 2015 2:47 pm von Ruby McOwe

» FAQ and more
Mi Apr 29, 2015 12:27 pm von Ruby McOwe


Teilen | 
 

 Bootssteg

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Bootssteg    Sa Aug 13, 2011 10:34 pm



Dieser Steg ist nur für die Fischerboote und großen Fischkutter gedacht. Hier hat jeder seinen angestammten Anlegeplatz.
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Sa Aug 13, 2011 10:52 pm

Ich öffne die verriegelung der Kajütentür und trete raus an Deck. Clark, mein Stiefvater lächelt mich belustigt an. "Du lebst ja noch!" Ich verdrehe gespielt die Augen. Er macht sich immer wieder darüber lustig wie viel und lange ich schlafen kann. Ich werfe einen Blick Richtung Steuerrad und entdecke meinen Großvater, mit seiner altmodischen Kapitänsmütze, auf die er jedoch übermächtig Stolz ist. Er winkt mich zu sich ans Steuerrad. Auf dem Weg zu ihm begegne ich Kalle. Er arbeitet für meinen Großvater und gehörrt praktisch nicht nur zur Crew, sondern inzwischen fast schon zur Familie. Er ist der einzige der Crew den ich kenne und mag. Die anderen sind alles ziemlich schräge Typen finde ich. Ich stelle mich neben das Steuer und sehe Großvater erwartungsvoll an. " Tut mir leid Schlafmütze. Heute musst du wohl mit. " Ich schwanke kurz und ringe um Halt, als sich das komplette Schiff in Bewegung setzt. Wir verlassen den Hafen. " Geht nicht. Ich hab heute was vor. " Ich bin schon oft mitgekommen, deshalb weiß ich, dass das Schiff eine kleine Weile braucht um in volle fahrt zu kommen. Ich laufe zurück in die Kajüte und tausche meinen Schlafanzug gegen einen Badeanzug. Zurück an Deck mache ich eine Salutiere ich Scherzhaft und klettere auf die Reling. "Ahoi Matrosen!", rufe ich lachend und springe in das Abendlich kalte Wasser. Ich höre das Lachen der Crew und das tiefe meines Großvaters. Mit schnellen Schwimmzügen schwimme ich an den Strand.

-> Strand
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    So Jan 01, 2012 11:08 pm

Das ich gar keine Schuhe, geschweige denn Socken anhatte, bemerkte ich erst als ich Barfuß über das geriffelte Holz des Bootsstegs rannte. Ich mochte dieses Gefühl, wie sich die Einkerbungen in meine Füße drückten. Es war wie eine natürliche Fußmassage. Der Fischerkutter meines Großvaters liegt ruhig an seinem Anlegeplatz und hebt und senkt sich rhythmisch mit den Wellen. Ab und zu erklingt ein dumpfes klatschen der Wellen zwischen Wischkutter und Anleger. Ich stolpere beinahe um ein Seil, das mitten auf dem Steg liegt, springe aber im letzten Moment drüber hinweg. Clark steht neben dem Kutter und unterhält sich mit meinem Großvater. Eine Sorgenfalte ziert seine Stirn. Die Ausbeute war also schlecht. „Hallo“, rufe ich schon von weitem und winke fröhlich. Sie sehen mir lächelnd entgegen, und als ich ankomme legt Clark einen Arm um meine Schulter. Ihr Gespräch wird mir nach einer Zeit zu kompliziert, deshalb gehe ich zum Anleger daneben, wo gerade kein Bott liegt und lasse meine Beine im Wasser baumeln.
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    Do Jan 05, 2012 12:33 am

Ich konnte das nicht mehr mit ansehen. Mein Bruder hatte sich mit allen seinen Kumpels bei uns Zuhause versammelt um den Livestream der Hungerspiele anzuschauen. Immer wieder predigte er mir, wie grausam und wie schlimm diese Spiele sind, aber dann schließt er scheiss Wetten ab, wer als Erster draufgeht. Ich stieß einen wütenden Schrei aus und ballte die Fäuste. Jemand sollte dem Kapitol mal zeigen, wo der Hammer hängt, dann würden sie vielleicht aufhören, unschuldige Menschen abzuschlachten. Ich strich mir ein paar Strähnen aus dem Gesicht und atmete tief ein. Die salzige Meeresluft wirkt jedes Mal extrem beruhigend auf mich. Ich schloss die Augen und der Wind bließ mir ins Gesicht. Am liebsten würde ich jetzt zu unserem Boot rennen und die Segel setzten. Und dann würde ich nie wieder hierher zurück kehren. Aber erstens wusste ich nich, ob es außer Panem noch irgendwo anderst Festland gab und zweitens konnte ich nicht einfach die Lebensgrundlage meiner Familie stehlen. Langsam öffnete ich wieder die Augen und verschränkte die Arme. Warum musste ich auch in so einer grausamen Welt leben? Ich bemerkte ein kleines Steinchen auf dem Steg. Erst führte ich den Stein ein wenig vor mir her. Dann sah ich mich um, um sicher zu gehen, dass mich niemand sah. Ich kleines Grinsen umspielte meine Lippen. Ich nahm Anlauf und kickte das Steinchen mit einem leidenschaftlich ausgeführten Fußtritt ins Meer. Das Steinchen flog im hohen Bogen ins Wasser und hinterließ große Kreise auf der Oberfläche. Einen Moment spielte ich mit den Gedanken, dem Steinchen zu folgen und ein paar Runden zu schwimmen, doch dann fiel mir meine neue Bluße ein, die es noch nicht wert war, ruiniert zu werden. Mit der Flachen Hand strich ich mir mein Oberteil zurecht und sah wieder zum Horizont
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Do Jan 05, 2012 4:07 pm

Gedankenverloren sehe ich dem Spiel der Wellen zu und ziehe mit meinen Füßen Kreise im Wasser, wodurch ein leichter Strudel entsteht, der sich aber nach gerade mal einer Minute schon wieder auflöst. Ich mag die Ruhe der Wellen hier im Hafen. Es ist anders als in der Bucht oder am Strand, wo die Wellen bei Sturm richtig tosen. Ich ziehe meine Beine aus dem Wasser und strecke sie eine Weile aus, damit sie wenigstens etwas abtropfen, bevor ich sie anwinkle und meine Arme um meine Knie lege. In der Ferne entdecke ich einen Kutter der gerade den Hafen ansteuert und versuche zu erraten zu wem er gehören könnte. Schließlich gebe ich auf. Hinter mir höre ich einige Männer Befehle hin und her rufen, bis ich sie ablegen sehe. Ich lasse meinen Blick weiter über den Steg wandern und lächele allgemein in die Runde von Fischern und kleinen Kindern, die ihre Väter davon abhalten erneut zur See zu fahren. Ich schlucke schwer, stehe auf und sehe mich instinktiv nach Clark um. Er schleppt gerade eine Kiste an mir vorbei und lächelt warmherzig. Niemals würde er uns verlassen. Ich entdecke eine Frau auf dem Steg, naja vielleicht keine Frau, aber doch deutlich älter als ich. Sie starrt zum Horizont. Sie sieht sehr ordentlich aus, dafür dass sie hier am Hafen steht. Wäre sie nicht wirklich gerade hier, würde ich sie eher zu den Mädchen aus meiner Schule zählen. Zumindest die, die mich nicht leiden können. Die sich ständig über den Hafen beschweren, weil es nach Fisch riecht wenn die Kutter wiederkehren. Tja, man kann sich auf den ersten Blick wohl auch immer Mal täuschen.
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    Do Jan 05, 2012 9:34 pm

Genießerisch schloss ich die Augen, als der warme Nachmittagswind mir um die Nase wehte. Der Wind war angenehm warm und roch etwas nach Salz. Ich finde, es gibt keinen besseren Duft als der des Meeres. Kurz leckte ich mir über die trockenen Lippen und hatte ein feines Saltaroma im Mund. Ich öffnete wieder die Augen und sah blinzelnd in die Sonne. Doch ich senkte den Blick nach einer Weile wieder, den dass Licht begann in meinen Augen zu brennen. Ich hätte doch meine Sonnenbrille mitnehmen sollen. Ganz in meiner Nähe fuhr gerade ein Fischkutter auf den Hafen zu. Sehnsüchtig folgte ich ihm ein wenig. Bald würde ich auch wieder in See stechen. Leise seufzte ich und verschränkte sie Arme. Mein Vater war in der letzten Woche etwas krank gewesen und meine Mutter hatte ihm Bettruhe verordnet und sie ließ ihn erst wieder gehen, wenn er wieder vollkommen fit war. Dieses Verhalten war typisch für meine Mutter. Aber dass machte sie auch so liebenswert. Mein Blick schweifte über den Horizont hinüber zu den anderen Stegen. An einem saß ein junges Mädchen, dass zu ihr hinüber sah. Ich hatte sie bisher noch nie gesehen. Auch nicht in der Schule. Sie sah etwas jünger aus als ich, vielleicht lag es auch daran. Ich lächelte und hob kurz die Hand zum Gruß. Viele meiner Freunde verstehen nicht, warum ich immer irgenwelche Fremde nett begrüße. Was mir allerdings auch herzlich egal ist. Ich bin zu jedem Menschen höflich, solange er auch nett zu mir ist. Und dieses Mädchen ist gerade ziehmlich neutral, also bin ich höflich und grüße sie auch. Ich fuhr mir durch die Haare und strich mir die von Wind zerzausten Haare hinter mein Ohr.
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Sa Jan 07, 2012 1:29 am

Der Anlegeplatz an dem ich gestanden hatte, blieb vorerst leer. Der Kutter, der gerade ankam, hatte seinen Anlegeplatz woanders. Ebenso wie die Gesichter meines Großvaters und Clarks, waren die Gesichter der Mannschaft auf diesem Schiff düster. Einige von ihnen kannte ich bereits, vom sehen und schwatzen hier zwischen Steg und Meer, andere kannte ich, weil sie selbst noch zur Schule gingen. Allerdings hatte ich nie viel mit den Jungs zu tun gehabt. Mitleidig sah ich der Crew nach. Nicht nur unser Jahr war schlecht. Die Fänge waren miserabel und die Netze zu alt. Clark war kaum noch bei uns Zuhause, weil er ständig die gerissenen Netze reparierte. Kalle schleppte gerade ein kaputtes Netz neben mir umher, als wäre er unsicher was damit zu tun ist. „Hey Matrose, nicht träumen!“, lachte er und schlug mir seine Hand auf die Schulter. Ich zuckte zusammen, lächelte dann aber. Das Mädchen, oder die Frau, das war schwer zu sagen, hatte wohl bemerkt, dass ich sie angesehen hatte, denn sie hob die Hand zum Gruß. Ich lächelte milde und tat es ihr nach.
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    So Jan 08, 2012 2:08 pm

Ich schenkte dem Mädchen noch ein kurzes, freundliches Lächeln, dann wandte ich den Blick ab und sah wieder hinaus aufs Meer. Die Sonne machte schon anstalten, unter zu gehen. Der Horizont fing langsam an, sich zu verfärben. In ein paar Tagen war ich wieder auf einem Boot und dann würde ich dem verfärbten Horizont entgegen segeln. Diese Gedanken versetzten mich in rege Euphorie. Doch dass ständige "aufs Meer starren" langweilte mich ein wenig. Ich trat von einem Fuß auf den anderen, betrachtete meine lackierten Nägel und kickte ein paar vereinzelte Steinchen ins Meer. Dann fiel mein Blick zu dem Mädchen auf dem Steg neben mir. Mir fiel es noch nie schwer, fremde Leute anzusprechen. Und sie schien interessiert am Fischerhandwerk zu sein, vielleicht würde sich eine kleine Konversation ergeben. Langsam lief ich meinen Steg entlang hinüber zum Steg des Mädchens. Ich musste ein paar Männern ausweichen, doch ich schaffte es zu ihr hindurch zu dringen. Dann stand ich hinter ihr und fragte: "Und wann stichst du wieder in See?"
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    So Jan 08, 2012 2:33 pm

Dem Gruß, folgte ein Lächeln, dann wandte sie sich wieder dem Meer zu. Ich nahm an, dass sie auf jemanden wartete. Kalles Hand lag immer noch schwer auf meiner linken Schulter. „Hast du nicht irgendwas zutun?“, fragte ich scherzend und kniff ihn lachend in die Seite, woraufhin er sich schnell sein Netz schnappte und Kopfschüttelnd lächelnd zum Kutter zurückkehrte. „Diese Gören heutzutage“, rief er mir noch zu und verschwand dann. Ich stand für einen kurzen Moment etwas verloren auf dem Steg herum und wusste nicht recht mit mir anzufangen, bis ich eine Stimme hinter mir vernahm. Als ich herumwirbelte, erkannte ich das Mädchen von eben wieder. Wann ich wieder auf dem Meer unterwegs wäre, fragte sie. Ich zuckte leichthin mit den Schultern. „Sobald ich kann und sie mich das nächste Mal mitnehmen. Fährst du denn auch raus?“
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    So Jan 08, 2012 10:03 pm

Ganz ehrlich, ich hatte nicht erwartet, dass das Mädchen irgendwann einen Kutter betreten würde. Viele Mädchen, die ich kannte, fanden diese Arbeit nicht für Mädchen geeignet und überließen sie deshalb den Männern. Ich feines Grinsen umspülte meine Lippen und ich sagte: "Ich hoffe doch, dass ich anfang nächster Woche auf See sein kann. Ich war schon lange nicht mehr unter Deck." Schon lange waren acht Tage. Für viele war es "bloß" eine Woche, doch für Adriana waren es acht Jahre. Zuhause merkte man auch langsam, dass ihrem Bruder und ihrem Vater die Decke auf den Kopf fällt und sie wieder raus müssen.
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Sa Jan 14, 2012 11:28 pm

Ihre Mundpartie deutete ein Lächeln an, aber so ganz kam es doch nicht durch. Ihre Antwort klang, als könnte sie es ebenfalls nicht abwarten endlich wieder an Bord zu sein, Auch sie schien es nicht erwarten zu können, endlich wieder an Bord eines Schiffes zu stehen. Zu gern wüsste ich, ob sie nur mitfuhr, oder auch tatsächlich arbeitete? Aber ich fragte nicht nach, da es ziemlich Respektlos klang. Ich ballte die Hand zu einer Faust, und streckte lediglich den Daumen auf mich deutend aus. „Joana“, stellte ich mich knapp vor und reichte ihr die Hand und warf ihr dann einen Blick zu, der so viel heißen sollte“ Und du bist..?“
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    Sa Jan 14, 2012 11:38 pm

"Adriana", sagte sie und schüttelte ihr die Hand. Sie war das erste Mädchen, dass sie hier an den Bootsstegen kenne gelernt hatte. Sonst liefen hier nur muskelbepackte Matrosen herum, die gleich in See stechen wollten oder gerade heimkehrten. Adriana stemmte die Arme in die Seite und und sah Joanna mit prüfenden Blick an: "Ich will dir jetzt nicht zu Nahe treten, aber bist du eine der Mädchen, der nur an Deck liegt und sich sonnt oder packst du auch richtig mit an?"
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Do Jan 26, 2012 2:01 am

( Wir schreiben in der Ich-Perspektive Mad )

„Freut mich, Adriana“, erwiderte ich ehrlich, mit einem zufriedenen Lächeln, das aber etwas unsicherer wurde, als Adriana mich musterte. Ihre Haltung strahlte sehr viel Selbstvertrauen aus. Ich schätze dass sie das genaue Gegenteil von mir war. Sie sah nicht wie eine Träumerin aus. Als sie jene Frage stellte, die ich mir besser verkniffen hatte, musste ich leicht grinsen. „Mal dies mal das. Ernsthaft, ich sonne mich manchmal echt gern an Deck, aber hauptsächlich arbeite ich auch mit. Unsere..“, ich beschloss ihr nicht von unseren miesen Fängen zu erzählen. „Und selbst? Ein Teil der Crew? Oder eine derer die die anderen machen lassen?“, konterte ich und hoffte inständig dabei etwas lustig und selbstbewusster zu klingen, als ich es war.
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    Do Jan 26, 2012 6:36 pm

(Oh stimmt. Bin manchmal etwas verwirrt durch andere RPG´s)

"Ich bin ein Teil der Crew", antwortete ich stolz. "Und Küchenchefin", fügte ich mit einem Augenzwinkern hinzu. Manchmal fragte ich mich, was die Jungs nur ohne mich sich zu essen machen würden. Sie waren zwar grandiose Seemänner, aber konnten nicht ein Messer von einem Löffel unterscheiden. "Aber ich übernehme auch gerne mal das Kommando. Mein älterer Bruder sieht das zwar nicht gerne, aber ...", grinsend zuckte ich mit den Schultern. Ich wusste, dass Franco irgendwann der Captain werden würde, aber sie träumte ab und zu davon, selbst die Befehle zu geben. Und es fühlte sich verdammt gut an.
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Sa Jan 28, 2012 1:30 am

( Oh. Mein. Gott! Es tut mir leeeid! D: Das sollte ganz und gar nicht der Smiley werden D: Sorryy, es tut mir echt Hammer mäßig richtig doll leid. :S Eigentlich war das dieser Smiley ;x nur halt mit normalem Doppelpunkt. Fuuq. :[ )

Als sie sich zur Küchenchefin erklärte, grinste ich. Ich konnte nicht anders als mir Adriana inmitten von den ganzen Seemännern vorzustellen, wie sie kochte. Ein Bild, das man wahrscheinlich nicht alle Tage zu sehen bekommt. „Entschuldige, aber das traut man dir auf den ersten Blick gar nicht zu.“, sagte ich mit Achtung in der Stimme. So hatte Clark es mir gepredigt. ‘‘Denk daran, Joana! Egal wie groß, wie klein, dick, dünn, alt oder jung ein Mitglied der Crew eines Kutters ist, er oder sie hat stets Achtung und Respekt verdient!‘‘ ,hallte es in meinem Kopf nach. Allerdings hatte er in einer Sache unrecht; Die älteren Besatzungsmitglieder erhielten aufgrund ihrer Erfahrung, und ihres Durchhaltevermögen mehr Respekt. Und das war natürlich. Man musste es niemandem sagen, das kam einfach. Das Adriana allerdings selbst das Kommando übernahm, war dann eine Sache die ich ihr auf den zweiten Blick schon zutrauen würde. Ich würde das nicht wollen. Verantwortlich für meine Crew und das alle dieser Männer ihren Familien etwas vorsetzen können und gleichzeitig noch Gewinn rausschlagen? Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt war das undenkbar. „Mir reicht schon ein Segelboot. Das ich auf eigene Faust losfahren kann wann ich will. Und dann auf dem offenen Meer meine Ruhe habe.“, ich grinste leicht verträumt, bevor mich ein Typ, den ich nicht kannte anrempelte. Ich wollte gerade protestieren, aber er sah schon genug gestresst aus und schleppte nasse Netze quer über den Steg.
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    So Jan 29, 2012 11:14 pm

"Ich weiß, ich weiß", sagte ich grinsend und ich machte eine wegwerfende Handbewegung. "Man sieht mir nicht an, dass ich zupacken kann wie all die anderen Matrosen." Mit einem frechen Augenzwinkern fügte ich hinzu:"Dafür ist der Moment, in dem ich die anderen vom Gegenteil überzeuge göttlich." Den Respekt der Mannschaft musste ich mir sehr lange und sehr hart erarbeiten. Zu Beginn hatte man mich belächelt und sie hatten gesagt, sie würde es keine drei Tage an Deck aushalten. Doch ein paar Monate später und ein paar erfolgreichen Fängen wurde sie genauso akzeptiert wie jeder andere.
Nach oben Nach unten
Lyra Shifft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 07.02.11
Alter : 22
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Do Feb 02, 2012 3:52 pm



Sicht von d'Artagnan

Ich lächelte Joana an und winkte zaghaft. Das andere Mädchen kannte ich nicht und sie schiehen sehr in ein Gespräch vertieft zu sein, also wollte ich sie nicht stören. Mein Blick scheifte von den Mädchen ab und zu den Fischerbooten. Es war lange her das ich hier war. Seit meine Eltern gestorben sind hatte ich jedes Schiff gemieden und selbst Boote konnte ich nicht mehr ausstehen. Sie erinnerten mich einfach zu sehr an meine Vergangenheit die ich einfach nur vergessen wollte.

_____________________
Lyra Shifft

15 Jahre
Distrikt 11 (Landwirtschaft)


"Wie eine kleine Katze.", sagte mein Vater und lächelte.
Ich sah ihn schief an. "Aber ich kann nicht kämpfen, wie sie, nur schleichen und verstecken.", murrmelte ich leise zurück.



Joleen Lea Constin 17 Jahre
Distrikt 8
fröhlich & verträumt



d'Artagnan le Prive
Distrikt 4
Gewinner der 72. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Fr Feb 03, 2012 1:00 am

Adriana grinste und sagte dass man es ihr nicht ansehe, dass sie ordentlich mit anpacken konnte. Ich erwiderte ihr grinsen, wusste allerdings nichts darauf zu erwidern. Was sollte ich dazu sagen? Würde ich ihr zustimmen, könnte es klingen als würde ich sie für zu Zart halten, auf der anderen Seite wollte ich ihre Aussage auch nicht widerlegen, da sie es aufnehmen könnte, als würde sie robust wirken. Der Netzeschlepper wurde von einem Mann aufgehalten, der ihn mindestens um einen Kopf überragte. Sie knurrten sich kurz etwas zu, dann bahnten sie sich ihren Weg aneinander vorbei. Mein Blick glitt an dem rempelndem Netzeschlepper vorbei und ich entdeckte ein mir bekanntes Gesicht am Ende des Stegs. Zwar war es dunkel gewesen, und ich war gegangen bevor ich dieses Gesicht im Sonnenschein hatte sehen können, aber ich kannte ihn ja schon aus dem Fernsehen. Er lächelte und war auf halben Weg zu uns, als er es sich anscheinend anders überlegte. Trotzdem lächelte ich zurück und erwiderte sein Winken, welches vielleicht ein Tick zu enthusiastisch ausfiel, als es geplant war. Ich konzentrierte mich wieder auf Adrianas Stimme, da ich nicht unhöflich sein wollte. „Ich denke es ist nur die Kleidung - sieht nicht so Arbeitstauglich aus im Moment, das ist alles.“, ich lächelte beschwichtigend.
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    Fr Feb 03, 2012 10:10 pm

"Jaja, Kleider machen Leute", seufzt ich und strich meine Tunika glatt. "Aber es macht mir Spaß, mich wie ein Mädchen zu kleiden unter den ganzen Männern." Hastig fügte ich hinzu: "Aber ich übertreibe nicht. Aber etwas Weiblichkeit an Deck tut gut." Sie hoffte, Joana würde diese Aussage falsch verstehen und sie als leicht zu haben oder so abstempeln. Doch so war es nicht. Trotzdem genoss es sie, das einzigste Mädchen der Crew zu sein. Grinsend sagte ich:"Was ich allerdings lustig finde ist, dass man mich zuerst garnicht auf den Kutter lassen wollte, da Frauen auf See Unglück bringen. Ich wette, du hast mit diesem Gerücht schon einmal bekanntschaft gemacht." Natürlich hatte sie dass.
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Mi Feb 15, 2012 12:54 am

Sie seufzte, ich kommentierte mit einem Lächeln, gefolgt von einem zustimmenden Nicken. Sie fuhr mit der Hand über ihr Oberteil und sprach weiter. Sie sagte, es würde ihr Spaß machen sich unter all den Männern, wie ein Mädchen zu kleiden, woraufhin ich sie etwas verwirrt ansah. Ich zog auch gerne mal ein Hemd für Männer an, einfach weil ich es mochte, und nicht um irgendwas zu demonstrieren, aber so hatte wohl jeder seine Gründe. Schließlich grinste sie, während sie mir erklärte, dass sie zuvor gar nicht an Deck geduldet worden war. „Ehrlich gesagt; Nein. Bei uns ist das nichts weiter als ein veralteter Aberglaube. Und da der Kutter meinem Großvater gehört, hatte ich nie solche Probleme.", ich lächele fast schon Entschuldigend.
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    Mi Feb 15, 2012 10:10 am

"Ooh", machte Adriana. Es überraschte mich, dass dieses Geräusch eine Spur von Bewunderung und Neid enthielt. Wäre meine Crew nicht abergläubisch gewesen, wäre mir Einiges erspart gewesen. "Meinem Vater gehört der Kutter zwar auch, aber wenn er nicht anwesend war, hat man mir oft gezeigt, dass ich eigentlich unerwünscht bin." Ich kniff die Lippen zusammen und ich steckte die Daumen in meine Hosentasche. "Aber dann wurden alle erwachsen und ich wurde letztendlich akzeptiert."
Nach oben Nach unten
Lyra Shifft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 07.02.11
Alter : 22
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Mi Feb 15, 2012 5:00 pm



Sicht von d'Artagnan

Ich beobachtete noch wie das Licht der Sonne ganz verschwand und die Sterne heraus kammen. Ein grinsen stahl sich auf mein Gesicht. Ich atmete die frische Seeluft einmal tief ein um die dunkelen Gedanken zu verdrängen und drehte mich dann zu den Mädchen und ging auf sie zu.
"Hay ihr beiden." , begrüßte ich sie freundlich. Hoffentlich störte ich net.

_____________________
Lyra Shifft

15 Jahre
Distrikt 11 (Landwirtschaft)


"Wie eine kleine Katze.", sagte mein Vater und lächelte.
Ich sah ihn schief an. "Aber ich kann nicht kämpfen, wie sie, nur schleichen und verstecken.", murrmelte ich leise zurück.



Joleen Lea Constin 17 Jahre
Distrikt 8
fröhlich & verträumt



d'Artagnan le Prive
Distrikt 4
Gewinner der 72. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Do Feb 23, 2012 12:04 am

„Habt ihr euren Anlegeplatz auch hier?“, frage ich neugierig und lasse meinen Blick über die Anlegeplätze schweifen. Welches wohl der ihre ist? Bestimmt haben sie einen schönen, neuen Kutter. Nicht wie wir. Mit einem stolzen, aber auch traurigem Lächeln werfe ich einen Blick auf unseren Kutter. Ich würde ihn zwischen tausenden von Kuttern erkennen, was jedoch auch an der Galionsfigur liegt. Es ist unüblich, aber mein Großvater hat sie unbedingt anbringen wollen. Sie stellt ein junges Mädchen dar, zu beiden Seiten spreizen sich schwarze Flügel von ihren Rücken und umrahmen den Bug des Kutters. Großvater sagt immer, das Mädchen hätte mein Gesicht, weshalb ich sie damals oft und lange betrachtet hatte. Inzwischen lache ich nur noch darüber. „Dann ist also alles gut geworden.“, stelle ich fest, während ich mich zu Adriana zurück umdrehe, neben der ich d'Artagnan stehen sehe. „Hey“, erwiderte ich seine Begrüßung.
Nach oben Nach unten
Adriana Gualtieri

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 23
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Bootssteg    Do Feb 23, 2012 11:37 am

Ich nickte und meinte: "Ja, wir haben hier auch unseren Anlegeplatz. Aber im Moment ist unser Kutter an Land um wieder seetauglich gemacht zu werden. Luca ist demletzt auf Grund gelaufen." Unwillkürlich musste ich grinsen. Als sie zuletzt auf See waren, hatte Luca meinen Vater angefleht, auf dem Rückweg am Steuerrad stehen zu dürfen. Mein Vater war erst dagegen, aber schließlich hatte er nachgegeben. Und in der Nähe der Küste hatte er den Abstand nicht genau kalkuliert und wir haben ein Korallenriff gestreift.
Auf einmal stand ein Junge, den ich nicht kannte neben uns. Er war größer als ich. Mit seinen dunklen Augen sah er uns freundlich an. "Hallo", begrüßte ich ihn ebenfalls.
Nach oben Nach unten
Lyra Shifft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 07.02.11
Alter : 22
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Bootssteg    Fr Feb 24, 2012 2:35 pm

Ich grinste Joana nochmal an. "Hallo, ich bin d'Artagnan", stellte ich mich den anderen Mädchen vor. "Über was habt ihr den grade so geredet?", fragte ich neugirig und schaut von der einen zur anderen.

_____________________
Lyra Shifft

15 Jahre
Distrikt 11 (Landwirtschaft)


"Wie eine kleine Katze.", sagte mein Vater und lächelte.
Ich sah ihn schief an. "Aber ich kann nicht kämpfen, wie sie, nur schleichen und verstecken.", murrmelte ich leise zurück.



Joleen Lea Constin 17 Jahre
Distrikt 8
fröhlich & verträumt



d'Artagnan le Prive
Distrikt 4
Gewinner der 72. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bootssteg    

Nach oben Nach unten
 
Bootssteg
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Tribute von Panem RPG :: Distrikte :: Distrikt 4-
Gehe zu: