Frohe Feiertage!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Gast-Acount
Login: hungergames Passwort: mockingjay
In-Play & Plot
Das Training ist beendet.In denn nästen Tagen finden die Interviews statt.
Vom 07.10.2012 bis zum 14.10.2012 wird das Einseltraining stattfinden.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 21 Benutzern am Fr Okt 19, 2012 11:12 am
Neueste Themen
» Jaron Philo Ilays Haus
Sa Feb 20, 2016 10:32 pm von Jaron Philo Ilay

» Plauderecke 2
Di Feb 09, 2016 5:28 am von Destiny Amber Wedke

» Charaktere vs. Distrikte
Mi Apr 29, 2015 3:08 pm von Ruby McOwe

» Avatare -> Liste
Mi Apr 29, 2015 3:02 pm von Ruby McOwe

» Ruby McOwe
Mi Apr 29, 2015 2:47 pm von Ruby McOwe

» FAQ and more
Mi Apr 29, 2015 12:27 pm von Ruby McOwe


Teilen | 
 

 Black Ground

Nach unten 
AutorNachricht
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Black Ground   Di Feb 07, 2012 10:54 pm

Das düsterste und gefährlichste Viertel im ganzen Distrikt 1. Hier treffen sich die zwielichtigsten Gestalten um am Schwarzmarkt alles zu verkaufen von Drogen über Alkohol, bis hin zu Menschen. Dazwischen finden immer wieder illigale Boxkämpfe, Hahnenkämpfe und ähnliches statt, auf die hohe Summen gewettet werden.
Alle paar Monate gibt es hier wilde Straßenkämpfe zwischen Gangmittlgliedern, Dealern und was hier sonst noch rumlungert und sich noch halbwegs bewegen kann gegen Friedenswächter. Aber meistens machen die Abgesandten des Kapitols einen großen Bogen um das Viertel.



Zuletzt von Campher Bredt am Fr März 16, 2012 9:10 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Black Ground   Di Feb 07, 2012 11:17 pm

First Post:

Ohne Eile aber doch ziemlich zielstrebig bog ich von einem Seitenweg in den Dark Ground ein. Wie immer wundert es mich, dass eine einzige Kurve einen solchen gewaltigen Unterschied in der Gegend ausmachen kann. Auf der einen Seite sahen die Häuser noch völlig intakt aus und ihre andere Seite, die die den Eingang zum illigalen Viertel bildet, verschmierten Graffiti, Ruß längst erloschener Brände und etliche andere zum Teil menschliche Verschmutzungen die Fasaden.
Jeder normale Bürger würde spätestens hier umdrehen und das Weite suchen. Aber ich hatte mal wieder ein paar Besorgungen zu machen. Ohne auch nur mehr als einen Blick für sie übrig zu haben, stieg ich über die Betrunkenen und andere Wracks, die einfach am Boden lagen.
Ich pfiff einmal und mein Pit Bull Terrier Gelan lief wieder auf mich zu.
Hinter der Gasse öffenbarte sich der größte Teil des Dark Grounds. Ein riesiger Hinterhof auf dem unzählige Leute ihre Waren und Dienste anboten.
Ohne den Ständen oder den freizügigen Damen einen Blick zu zu werfen, durchquerte ich den Platz bis ich vor dem Eingang einer uralten Schenke stand.
"Dave!" Ich schlug mit den Fingerknöcheln gegen die grüne Tür. "Dave", wiederholte ich ungeduldig, als nicht sofort die Tür aufgerissen wurde.
Gelan begann zu knurren. Er hasste Dave, was ich ihm nicht verübeln konnte. Jeder hasste Dave.
"Ja?" Der Mann mit Augenklappe und einem Armstumpf öffnete die Tür und starrte mich mit seinem gesunden Auge unfreundlich an.
"Ich hab was für dich", verkündete ich und ließ den Beutel, den ich mit mir trug vor seiner Nase hin und her schwingen. Zog sie aber sofort weg, als er dannach greifen wollte. Gelan begann noch wilder zu knurren und fletschte die Zähne.
"Lass mich rein", bestimmte ich.
Widerwillig trat der Mann zur Seite und öffnete die Tür.

Keine fünf Minuten später verließ ich das stinkende Gebäude auch schon wieder. Zwar ohne Beutel dafür mit genügend Bargeld in der Tasche und dem neusten Termin für einen lukrativen Fight im Kopf.
Nach oben Nach unten
Campher Bredt

avatar

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Black Ground   Do Feb 09, 2012 9:24 pm

"Thore", meinte ich und blieb vor dem Stand der Schmiedin stehen. Nachdem irgendein Vollidiot mit Waffen aus ihrem Laden ein paar Friedenswächter auf offener Straße attakiert hatte, wurde die Frau vor die Wahl gestellt, entweder sie schloss ihren Laden oder stellte ab dem Zeitpunkt nur mehr harmloses Zeug her. Sie wählte Alternative c und verlegte ihre Verkaufsstelle einfach hier her.
Thore mussterte mich mit einem strengen Blick, den ich nur stumm erwiderte. Vom Körperbau war die etwa 40 jährige Frau eine richtige Totschlägerin. Arme dick wie Baumstämme, jedoch von Muskeln und nicht von Fett, und ein hartes Gesicht, als hätten die Hitze ihres Schmiedeofens alles daraus weg geschmolzen. "Was?", knurrte die Schmiedin. In dieser Gegend brauchte man sich nicht darum bemühen freundlich zu Kunden zu sein, wer etwas brauchte kam so oder so.
Ich betrachtete die Waffen, die an der Holzwand ihres Standes hingen. Schwerter, Äxte, Messer, als hätte sie den Inhalt des Füllhornes gestohlen und würde es hier verkaufen. Aber heute brauchte ich etwas anderes.
"Gib mal den Schlagring her", meinte ich und wieß auf ein einfaches gusseisernen Exemplar.
Die Frau schnaufte wütend, bevor sie sich umdrehte und den Schlagring herunter nahm. "Hier, aber wenn du auch nur daran denkst, ihn dir einzustecken, dann Gnade dir Gott", drohte sie.
Ich glaubte ihr sofort. Ich war stark, aber von den Holzfällerarmen in die Mangel genommen zu werden oder von ihr umgerannt zu werden, darauf konnte ich verzichten. Aber das tat sie.
"Hab ich schon jemals was von dir geklaut", erwiderte ich nüchtern und nahm ihr die Waffe ab.
Thore verdrehte die Augen, beobachtete mich aber genau.
Der Schlagring passte wie angegossen. Probeweise stieß ich meine Faust damit durch die Luft. Es veränderte meinen Schwung nicht im Geringsten, um so besser. "Okay." Ich nickte der Schmiedin zu und holte das Geld hervo, dass ich gerade erst von Dave erhalten hatte.
"Wieder ein Kampf", wollte Thore wissen, während sie die Scheine nach zählte und dann einschob.
Ich nickte: "Heute Abend in Daves Laden. Gegen einen Typen Namens Soge."
Thore nickte ebenfalls: "Da wirst du das Teil gut brauchen, Soge kämpft nie fair. Er hat seinen Zwillingsbruder schon getötet, da warn die beiden noch in der Mutter, und er hat nicht vor jemals nachsichtiger zu werden."
Ich lachte bloß auf und wandte mich dann mit einem halbherzigen Winken ab. Über jeden mehr oder weniger guten Kämpfer hier gab es solche Geschichten. Auch über mich erzählten sie solche Dinge. So was schreckte schon lange nicht mehr ab, aber es lockte Publikum an. Meine einzige Sorge war, dass Soge knappe zwanzig Jahre älter war als ich und ungefähr doppelt so schwer. Und ja ich wusste auch schon, dass Soge nicht fair kämpfte.
"Komm Gelan", rief ich, da der Köter schon wieder irgendwo herum streunerte. Ohne auch nur darauf zu achten, ob er kam oder nicht - er kam immer - verließ ich Dark Ground wieder und ging heim.

--> Chams Haus
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Black Ground   

Nach oben Nach unten
 
Black Ground
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Eure Lieblingszitate aus Black Butler [Anime]
» Lustige Bilder zu Black Butler
» IG-2000 "Black Crab"
» Black Butler RPG - Annahme
» Hauptquaritier der Black Squad

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Tribute von Panem RPG :: Distrikte :: Distrikt 1-
Gehe zu: