Frohe Feiertage!!!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Gast-Acount
Login: hungergames Passwort: mockingjay
In-Play & Plot
Das Training ist beendet.In denn nästen Tagen finden die Interviews statt.
Vom 07.10.2012 bis zum 14.10.2012 wird das Einseltraining stattfinden.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 21 Benutzern am Fr Okt 19, 2012 11:12 am
Neueste Themen
» Jaron Philo Ilays Haus
Sa Feb 20, 2016 10:32 pm von Jaron Philo Ilay

» Plauderecke 2
Di Feb 09, 2016 5:28 am von Destiny Amber Wedke

» Charaktere vs. Distrikte
Mi Apr 29, 2015 3:08 pm von Ruby McOwe

» Avatare -> Liste
Mi Apr 29, 2015 3:02 pm von Ruby McOwe

» Ruby McOwe
Mi Apr 29, 2015 2:47 pm von Ruby McOwe

» FAQ and more
Mi Apr 29, 2015 12:27 pm von Ruby McOwe


Teilen | 
 

 Strand und Steg

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Strand und Steg   Mo Feb 14, 2011 10:16 pm

"Wenn es dir nichts ausmacht, dass ich meine kleinen Schwestern mitbringe, gerne", antwortete ich.
Nach oben Nach unten
Bryanna Mason
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Di Feb 15, 2011 1:55 pm

"Das wäre doch schön, bei uns zu Hause ist es imer so still und irgendwie leer, das würde mal ein wenig Leben rein bringen..."

(Bin bis Freitag weg/nur selten da )

_____________________

Bryanna Mason, 17 Jahre, Distrikt 4, Gewinnerin der 73. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
http://thehungergames.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Strand und Steg   Di Feb 15, 2011 7:39 pm

"Okay, dann bis heute abend", ich stand auf, "ich muss mal nach den drei gucken sonst zerlegen sie mir noch das haus", sagte ich grinsend.
Nach oben Nach unten
Bryanna Mason
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Mi Feb 16, 2011 10:24 am

''Viel Spaß!'' Ich stand auch auf. 'Du weißt wo ich wohne, oder?''

_____________________

Bryanna Mason, 17 Jahre, Distrikt 4, Gewinnerin der 73. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
http://thehungergames.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Strand und Steg   Mi Feb 16, 2011 3:28 pm

"Das Dorf der Sieger ist ja nicht so groß und zur Not klingel ich überall", antwortete ich.
Nach oben Nach unten
Bryanna Mason
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Do Feb 24, 2011 5:51 pm

"Okay, dann bis später..." Ich lächelte ihr noch einmal zu, dann drehte ich mich um und verschwand im nahegelegenden Wäldchen in Richtung Siegerdorf.

--> Bryannas Haus

_____________________

Bryanna Mason, 17 Jahre, Distrikt 4, Gewinnerin der 73. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
http://thehungergames.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Strand und Steg   Fr Feb 25, 2011 8:26 pm

"Zschüss!", rief ich ihr hinterher und ging ebenfalls davon.

--> gillias haus
Nach oben Nach unten
Rose Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 20
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Fr Apr 29, 2011 9:42 pm

-->Charlie´s Strandhaus

Charlie:

Mein Boot lag sicher am Strand vertäut und glänzte rot in der Sonne. Ich schob es ins Wasser und sprang hinein. Sorgfältig breitete ich das Fischernetz aus und begann es zu flicken. Das tat ich oft und wartete dabei, dass ich auf´s Meer hinausgetrieben wurde. Heute war es besonders durchlöchert, da ich gestern Krabben gefangen hatte. Es war eine mühseelige Arbeit und es dauerte lange, doch ich musste sie erledigen, wenn ich heute etwas zu essen haben wollte. Für meinen 'Vater' fing ich schon lange nichts mehr und wenn ich ihn sah, war er immer sehr abgemagert und es wurde mit jedem Mal svchlimmer. Aber mich scherte es nicht, wenn er starb. Für mich konnte es nur gut sein. Ernähren konnte ich mich ja selber. Gedankenverloren kaute ich an einem Stück Brot, während ich immer weiter hinausgetrieben wurde.

--->Draußen am Meer
Nach oben Nach unten
Rose Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 20
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Sa Apr 30, 2011 3:33 pm

--->Charlie´s Strandhaus

Ich saß am Strand und entspannte mich. Ich hatte ein Feuer gemacht und briet einen Fisch. Der Geruch war köstlich und mein Magen rumorte vor Hunger, obwohl ich bereits das Brot gegessen hatte. Normalerweise hätte ich den Fisch einfach roh gegessen, aber heute nicht. Heute wollte ich es mir richtig gut gehen lassen.
Endlich war der Fisch fertig. Ich brauchte kaum eine Minute um ihn zu verputzen. Zufrieden ließ ich mich in den Sand sinken. Er war noch warm von der Mittagssonne. Das Feuer brannte neben mir immer weiter herunter, bis nur noch glimmende Kohle übrig war. Die Wellen erfassten sie und trugen sie auf´s Meer hinaus. Ich sah ihr nach. Gerne wäre ich jetzt an ihrer Stelle, aber ich würde es ja doch wieder überleben. Etwas missmutig stand ich auf und lief am Strand entlang. Wellen kitzelten meine nackten Füße. und der Sand rutschte zwischen meine Zehen. Das fühlte sich gut an. So fühlte sich Heimat an. Bei diesen Gedanken wurde Die Taschenuhr, die ich um meinen Hals trug, schwer. Sie war aus blech und nicht viel wert, aber sie funktioniert noch und für mich ist sie unersetzlich. Sie ist alles, was ich noch als Erinnerung an eine Familie habe. Ich hohlte sie heraus. Für mich sind die Zeichen wie fremde Wesen, ich hatte nie gelernt die Uhr zu lesen. Der dünnste Zeiger tickte schnell, als wäre etwas hinter ihm her und der kleinste und dickste war immer träge und rührte sich selten vom Fleck. Für mich waren sie wie eine Familie. Der dicke, faule Vater, der den ganzen Tag nur herumsitzt, das kleine Kind, das läuft und lustig ist und die Mutter, der grße, nicht ganz so schnelle Zeiger, der den Haushalt macht.
Nach oben Nach unten
Rose Johnson

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 20.02.11
Alter : 20
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Sa Apr 30, 2011 7:11 pm

Ich sah in den Sternenhimmel und versuchte, die Sterne zu zählen. Ich konnte zwar erst bis 100 000 zählen, aber ich versuchte es trotzdem. Leise murmelte ich vor mich hin:"1...2...3..." Dabei stellte ich mir vor, dort oben zu sein, als Mann im Mond vielleicht oder als kleiner Stern. Ich beneidete alle, die schon dort oben in den unendlichen Weiten waren. "20...21...22..." Vielleicht würde ich dort auch mal hinkönnen. Ich würde mir von Vögeln das Fliegen lernen lassen und dann davonfliegen. Ganz weit weg von hier."44...45..." Die Wellen rauschte leise und mir fielen die Augen zu.
Ich wachte auf, sah mich um und kapierte erst nach einer Weile, dass ich noch am Strand war. Die Flut war gekommen und ich lag ganz im Wasser. Ich rappelte mich auf. Mein abgewetztes Gewand war von Wasser durchtrnkt und schwer. Meine Haare klebten mir im Gesicht und waren voller Schlamm. Stinkig ging ich los. Irgendwohin. Ich achtete nicht auf den Weg, denn nach Hause wollte ich nicht. Nach einer Weile blickte ich auf und sah in der Ferne ein Haus. Es war sehr luxoriös und sah aus, als würde dort drinnen ein ehemaliger Tribut leben.

--->Das Haus der Scodex
Nach oben Nach unten
Joana Adonay

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 10.08.11

BeitragThema: Re: Strand und Steg   So Aug 21, 2011 12:38 am

-> Bootssteg

Als meine Arme schon allmählich müde und schwer werden, sind es schon nur noch ein paar Meter bis zu dem Steg, der weit ins Wasser hinausragt. Wie bei einem Schwimmwettbewerb, gebe ich auf die letzten Meter all meine verbleibende Kraft. Als ich den Steg schließlich erreicht habe, lächele ich triumphierend auf das dunkelbraune Holz hinab und lege meinen Kopf auf meine Arme, die sich ineinander verschränkt auf dem Steg Ende befinden. Einen Moment komme ich mir vor wie eine Meerjungfrau, die am Steg auf ihren Menschenfreund wartet. Bevor ich in meine Träumereien versinke stürze ich mit den Armen auf den Steg und hieve den Rest meines Körpers aus dem Wasser. Der Wind ist kalt und schneidet meine Haut mit eisigen Zügen. Ich stehe auf und laufe über den Steg zurück an den Strand. Hier ist es um einiges Windstiller und eigentlich recht angenehm. Allerdings haben sich das auch einige Mütter gedacht, die mit ihren kleinen Kindern hier herumlaufen. Ich fühle mich plötzlich unwohl nur im Badeanzug mitten am Strand zu stehen. Nicht das ich mich verstecken müsste, aber die musternden Blicke der anderen machen mich unsicher. Ich stapfe durch den von der Sonne erwärmten, geradezu heißen Sand zu unserem Haus..

-> Haus der Adonays
Nach oben Nach unten
Lyra Shifft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 07.02.11
Alter : 22
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Sa Jan 21, 2012 9:29 pm



Sicht von d'Artagnan

Ich setze mich an den Steg. Und lasse die Beine baumeln. Mein Blickt streift über die Hauptsiedlung und die Menschen die dort über die Straße am Meer lang laufen.
Ich grinste breit.

_____________________
Lyra Shifft

15 Jahre
Distrikt 11 (Landwirtschaft)


"Wie eine kleine Katze.", sagte mein Vater und lächelte.
Ich sah ihn schief an. "Aber ich kann nicht kämpfen, wie sie, nur schleichen und verstecken.", murrmelte ich leise zurück.



Joleen Lea Constin 17 Jahre
Distrikt 8
fröhlich & verträumt



d'Artagnan le Prive
Distrikt 4
Gewinner der 72. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
Lyra Shifft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 07.02.11
Alter : 22
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Sa Jan 28, 2012 2:15 pm



Sicht von d'Artagnan

Ich summte eine Melody vor mich hin die sich seit meiner Kindheit in meinen Kopf steckte und die ich auch ab und zu in der Arena gesummt hatte.
Ich sang noch die Textstellen an die ich mich erinnern konnte und machte so mein eigenes Lied daraus.

If we could only have this life for one more day
If we could only turn back time

Flashes left in my mind
Going back to the time
Playing games in the street
Kicking balls with my feet
Dancing on with my toes
Standing close to the edge
As I feel myself fall
Make a joke of it all

Es war eigendlich ein langes Lied ab diese paar Zeilen war das einziege was in meine Kopf geblieben war.

_____________________
Lyra Shifft

15 Jahre
Distrikt 11 (Landwirtschaft)


"Wie eine kleine Katze.", sagte mein Vater und lächelte.
Ich sah ihn schief an. "Aber ich kann nicht kämpfen, wie sie, nur schleichen und verstecken.", murrmelte ich leise zurück.



Joleen Lea Constin 17 Jahre
Distrikt 8
fröhlich & verträumt



d'Artagnan le Prive
Distrikt 4
Gewinner der 72. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
Lyra Shifft
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1460
Anmeldedatum : 07.02.11
Alter : 22
Ort : Distrikt 11

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Di Jan 31, 2012 9:32 pm



Sicht von d'Artagnan

Die Sonne ging langsam unter und es wurde wieder dunkel und dies erinnerte mich an letzte Nacht. Ich stand auf und lief über den Sand des Strandes und sah der Sonne dabei zu wie sie schließlich ganz im Meer versank. Sie lies ihre letzten Strahlen noch einmal über den Himmel erscheinen und diese färbten ihn rot. In diesen Moment trat ich auf den großen Bootssteck und sah Joana mit einen anderen Mädchen dort stehen ich lächelte leicht und ging auf sie zu.

---> Bootssteck

_____________________
Lyra Shifft

15 Jahre
Distrikt 11 (Landwirtschaft)


"Wie eine kleine Katze.", sagte mein Vater und lächelte.
Ich sah ihn schief an. "Aber ich kann nicht kämpfen, wie sie, nur schleichen und verstecken.", murrmelte ich leise zurück.



Joleen Lea Constin 17 Jahre
Distrikt 8
fröhlich & verträumt



d'Artagnan le Prive
Distrikt 4
Gewinner der 72. Hunger Spiele
Nach oben Nach unten
Sky Lyall

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 23.02.12
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Sa Feb 25, 2012 9:37 pm



First Post



Ich stolperte den Hang hinab, bis ich den Strand erreichte. Es fühlte sich gut an den Sand zwischen den Zehen zu spüren. Ich hatte die Schuhe ausgezogen und trug sie schon die ganze Zeit in der Hand. Doch nun hatte ich keine Lust mehr sie zu halten, da ich ja bei meinem Ziel angekommen war. Der Strand. Ich schmiss meine Schuhe einfach zu Boden und lief, so schnell ich konnte, zu dem Wasser. Es war wunderschön hier. Der Tag war fast zu ende und die Sonne schien schon fast hinter dem Horizont verschwunden zu sein. Man konnte nur mehr ein rosarotes Band am Himmel erkennen. Das Meer stieß Wellen gegen die Felsen, die nicht weit vom Strand im Wasser standen. Es war ein schöner Klang und ich erinnerte mich kurz daran, wie mein Vater mir immer Geschichten über das Meer und seine Stimmen erzählte.
Ich hatte das Meer erreicht und zog schnell mein Kleid aus, sodass ich nur mehr in der Unterwäsche da stand und rannte ohne stopp direkt in das lauwarme Wasser hinein. Sofort als ich das Wasser um mich herum spürte, kam Freude in mir auf. Ich holte tief Luft und tauchte ein in das sich unendlich erstreckende, dunkle Blau.
Nach oben Nach unten
Sky Lyall

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 23.02.12
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Sa Feb 25, 2012 10:37 pm


Nach dem Schwimmen ging ich noch kurz den Strand entlang damit meine Unterwäsche trocknen konnte.Ich rechnete nicht damit, dass noch irgendjemand kommen konnte. Plötzlich sah ich ein großes Schiff, welches nicht weit von mir im Hafen ankerte. Neugierig wie ich war, beschloss ich mich wieder an zu ziehen und mich auf den Weg zumachen. Wer wohl da kam?

---> Hafen mit Blick auf die Inseln
Nach oben Nach unten
Prius Palm

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 29.05.12

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Do Jun 28, 2012 9:38 pm

---> Distrikt 7 / Holzhaus der Johnsons

Meine Zeit für Distrikt 7 war einfach noch nicht gekommen. Wenn der Start in einem neuen Distrikt dermaßen holprig verlief war es besser, sich zu verdünnisieren - obwohl Tiara wirklich nett gewesen war. Wenn ich ehrlich zu mir selbst war, gefiel sie mir. Frech, aufmüpfig, wusste was sie wollte ... doch sie war ebenso nett, gastfreundlich und hilfsbereit. Hätte ich gesagt, dass ich keinen Schlafplatz hatte, hätte sie mir vermutlich einen angeboten. Doch das wollte ich nicht. Ich brauchte kein Mitleid.

Inzwischen war ich wieder etliche Tage unterwegs gewesen und dementsprechend erschöpft. Mein Magen hätte auch nichts gegen eine warme Mahlzeit einzuwenden gehabt. Doch es war früh am Morgen und ich hatte im Schutz des Waldes ausgiebig geschlafen. Mit geschultertem Rucksack lief ich am Strand entlang. Es war so unbeschreiblich schön, wenn die Sonne am Horizont aufging und das Meer anfing zu glitzern.

Ich zog meine Schuhe und meine Socken aus und nahm sie in die Hand, krempelte meine Hosen bis zur Wade und lief am unteren Ende des Strandes, sodass vereinzelte Wellen meine Füße mit Wasser bedeckten. Das kühle Nass belebte meine Sinne und war ich eben noch müde gewesen, so wurde ich jetzt durchaus wacher. Demnächst würde ich mir etwas zu essen suchen müssen ...
Nach oben Nach unten
Alex Parker

avatar

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 23.06.12
Alter : 22
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Fr Jun 29, 2012 2:09 pm

Haus der Parkers --->

Es dauerte nicht lange, bis ich am Strand ankam. Es war noch früh, aber es waren schon einige Menschen unterwegs. Ich zog mir meine Sandalen aus und lief weiter über den weißen Sand. Der Sand zwischen meinen Zehen fühlte sich etwas warm an, aber noch nicht sehr.
Draußen auf dem Meer konnte ich einige Boote sehen. Mein Vater ist sicher auch in einem davon. Ich ging bis zum Wasser und setzte mich so hin, dass die Wellen nur meine Füße erreichen konnten. Ich lehnte mich ein wenig zurück und ließ die Sonne ein wenig auf mich scheinen. Die salzige Meerluft, die ich einatmete, roch für mich nach Freiheit und ich fragte mich wie jedes Mal, ob es noch etwas hinter dem Horizont gibt. Vielleicht gibt es hinter dem Meer ein anderes Land. Das Meer ist groß, also warum nicht.
Ich war ganz in Gedanken versunken gewesen und bemerkte erst jetzt den Jungen, der nur ein paar Meter von mir entfernt bis zu den Knöcheln in den Wellen stand.
Nach oben Nach unten
http://www.myfanfiction.de
Prius Palm

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 29.05.12

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Fr Jun 29, 2012 9:39 pm

Ich bekam Lust, meine Klamotten abzuwerfen und eine Runde zu schwimmen. Doch mein Hunger war größer. Also lief ich, knöcheltief im Wasser, weiter. Fast wäre ich über ein junges Mädchen gestolpert, dass am Strand saß. "Oh sch**", fluchte ich während ich strauchelte und versuchte, mein Gleichgewicht wieder zu gewinnen. Noch während ich mich umdrehte sah ich sie. Sie war hübsch, hatte lange dunkle Haare und eine zierliche Figur.

"Tut mir leid", entschuldigte ich mich sofort. "Ich ... ähm ... ich hab dich nicht gesehen."
Es war die Wahrheit.
"Hab' ich dir weh getan?" wollte ich wissen.

Ich lief die paar Schritte, die ich zum Gleichgewicht fangen benötigt hatte, wieder zurück zu ihr und ging in die Hocke, um mit ihr auf Augenhöhe zu sein. "Alles okay bei dir?"
Nach oben Nach unten
Alex Parker

avatar

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 23.06.12
Alter : 22
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Sa Jun 30, 2012 11:10 am

Ich beachtete den Jungen im Wasser nicht weiter und konzentrierte mich weiter auf das Meer. Das tiefblaue Meer schillerte an diesem Tag besonders schön in der frühen Morgensonne. Hier war es immer so ruhig, wenn ich alleine hier war. War Josh bei mir, konnte man sich sicher sein, dass einer von uns beiden lachte. Wir hatten immer viel Spaß. Das war früher mit Kenneth und Shannon genauso.

In Erinnerungen schwelgend merkte ich überhaupt nicht, dass der Junge von vorhin auf mich zukam. Erst als er über meine Füße stolperte und ich automatisch einen Schrei ausstieß, wurde ich wieder auf ihn aufmerksam.

Der Junge strauchelte und versuchte sein Gleichgewicht wieder zu gewinnen. Er entschuldigte sich sofort bei mir und ich merkte an seinem Ton, dass er es ernst meinte. "Hab' ich dir weh getan?" wollte er von mir wissen und ich antwortete "Nein, nein. Nichts passiert."

Er lief wieder zu mir zurück und ging vor mir in die Hocke. Der Junge hatte dunkles Haar und war ganz schön süß. Manche anderen Jungs wären einfach weitergegangen, aber dieser hier fragte mich sogar, ob bei mir alles okay war. Ich strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und lächelte "Ja, alles okay." Dann verschwand das Lächeln wieder aus meinem Gesicht und ich fragte ihn besorgt "Und bei dir?"
Nach oben Nach unten
http://www.myfanfiction.de
Prius Palm

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 29.05.12

BeitragThema: Re: Strand und Steg   So Jul 01, 2012 5:15 pm

Als das Mädchen lächelte, konnte ich mir selbiges nicht verkneifen.
„Ja klar, bei mir alles okay“, antwortete ich. „Ich sollte wohl besser darauf achten, wo ich hinlaufe“, lachte ich. „Tut mir wirklich leid“, beteuerte ich erneut.

Vermutlich war ich zu tief in meinen Gedanken versunken gewesen. Es war wohl an der Zeit, dass ich mich endlich mal aufs wesentliche konzentrieren sollte. Die Spielereien ablegte und mich irgendwo niederließ.
Meine Gedanken waren bei Tiara und ihrer Familie hängen geblieben, die symbolisch für so viele Familien, denen es an Essen fehlte. Ich selbst hatte solche Probleme nie. Klar, ich musste schon sehen woher ich meine Nahrung bekam und das ich einen Platz zum Schlafen hatte, doch war ich nicht von den vorgegebenen Strukturen abhängig, hatte keine Rationen und keine meinen Körper schwächende Arbeit, der ich nachgehen musste.

Doch waren diese Gedanken wie weggeblasen, als das Mädchen mich anlächelte. Sie wirkte nett, freundlich, und ihr Lächeln steckte einfach an.
Nach oben Nach unten
Alex Parker

avatar

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 23.06.12
Alter : 22
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   So Jul 01, 2012 7:30 pm

Der Junge versicherte mir, dass bei ihm alles okay war und als er lachte, musste auch ich lachen. "Ich hätte auch besser aufpassen können."
Nachdem er sagte, dass es ihm leid tat, antwortete ich "Das muss dir doch nicht leid tun. Es ist ja nichts passiert."

Ich sah kurz an ihm vorbei in die Ferne um meine Gedanken zu Ende zu führen. Vielleicht sind Kenneth und Shannon irgendwo dort draußen.
"Vielleicht." entfuhr es mir und ich versuchte es mit einer Frage zu überspielen "Wo wolltest du denn so schnell hin?"
Ich wusste, dass es mich nichts anging, aber mir war so schnell nichts besseres eingefallen. Er hockte immer noch vor mir und bevor er mir auf meine Frage antworten konnte, fragte ich ihn "Willst du dich nicht zu mir setzen?" und klopfte einladend neben mir auf den feinen, weißen Sand.

Ich hoffte, dass Josh sich dazu entschließen würde nicht zu kommen. Denn wenn er mich hier mit einem fremden Jungen sitzen sehen würde, würde er sich wie immer irgendwelche albernen Gerüchte zusammenreimen und sie dann überall rum erzählen. Und das konnte ich so gar nicht leiden.
Nach oben Nach unten
http://www.myfanfiction.de
Prius Palm

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 29.05.12

BeitragThema: Re: Strand und Steg   So Jul 01, 2012 9:01 pm

Ich war erfreut, als sie mich zu sich einlud. So konnte ich ihrer Frage ausweichen. Denn was mein Ziel war, wusste ich nicht. Ungern wollte ich mich dort einquartieren, wo ich das letzte Mal war. Nicht, weil es mir nicht möglich gewesen wäre, doch ich wollte die Gastfreundschaft nicht ausnutzen. Deshalb wollte ich der Familie, bei der ich das letzte Mal gewohnt hatte, erst einen Besuch abstatten, wenn ich eine Unterkunft gefunden hätte.

Für den Moment genügte es mir, jemand neuen kennen gelernt zu haben. Obwohl ich bereits ein Jahr hier gelebt hatte, kannte ich das Mädchen nicht.
"Was machst du hier?", fragte ich frei heraus als ich es mir neben ihr bequem gemacht hatte. Ich hatte meine Füße ausgestreckt und meinen Oberkörper nach hinten gelehnt auf meinen Ellebogen abgestützt. Ich lag fast. Unbefangen. Lässig. Wie immer.
Ein Lächeln umspielte meine Lippen, während ich die neue Bekanntschaft aufmerksam musterte. Wie sie wohl hieß? Doch ich würde - vorerst - nicht fragen.
Nach oben Nach unten
Alex Parker

avatar

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 23.06.12
Alter : 22
Ort : Distrikt 4

BeitragThema: Re: Strand und Steg   So Jul 01, 2012 11:42 pm

Er wollte anscheinend nicht auf meine erste Frage antworten, aber das war mir sogar recht. Es ging nun mal nichts an.

Nachdem sich der Junge lässig neben mir hingelegt hatte, fragte er mich was ich hier machte. "Ich wollte nachdenken und vielleicht auch schwimmen gehen. Und du?" Während ich ihm antwortete, musterte mich der Junge lächelnd. Ich hatte ihn noch nie hier gesehen. Na ja, der Distrikt war groß, deshalb konnte man sich leicht nicht begegnen. Wie sein Name wohl war?

Meine Neugier wurde zu groß und ich fragte ihn lächelnd "Wie heißt du eigentlich?" Nun musterte auch ich ihn. Er dürfte etwas älter sein als ich und der Junge war auch größer als ich. Trotzdem machte er nicht auf Ich bin größer und älter als du, also respektiere mich!, wie manche anderen. Darüber war ich wirklich froh.
Nach oben Nach unten
http://www.myfanfiction.de
Prius Palm

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 29.05.12

BeitragThema: Re: Strand und Steg   Mo Jul 02, 2012 1:02 pm

„Nachdenken?“, fragte ich skeptisch. „Worüber musst du dir denn deinen schönen Kopf zerbrechen?“, fragte ich völlig ungeniert und grinste frech um anzudeuten, dass es nur neckend und nicht böse gemeint war.

„Prius“, beantwortete ich ihre Frage knapp. Ich mochte meinen Namen. Der Beste oder der Erste hieß er, aus dem lateinischen – eine uralte Sprache aus den Geschichtsbüchern. „Und du?“, wollte ich wissen. Da sie mich schon gefragte hatte, war gegen eine Gegenfrage nichts einzuwenden, fand ich.

Die Morgensonne ließ das Wasser glitzern und die Strahlen verfingen sich in den Haaren des Mädchens. Ich konnte – völlig widerwillig – einfach meinen Blick nicht von ihr abwenden und bekam das Grinsen nicht aus meinem Gesicht. Die Coolness, die ich sonst so schätzte, war verschwunden. Zwar wirkte ich nach wie vor lässig, doch in meinem Inneren brodelte es. Was war denn da kaputt?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Strand und Steg   

Nach oben Nach unten
 
Strand und Steg
Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Der Strand
» Strand ein Stück weit vom Hafen entfernt
» Verlassener Steg
» Little Garden - Strand
» Am Strand

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Tribute von Panem RPG :: Distrikte :: Distrikt 4-
Gehe zu: